Bay­reu­ther Fri­days­For­Fu­ture-Demon­stra­ti­on wegen Coro­na­vi­rus abge­sagt

Die für den 13.3. geplan­te Demon­stra­ti­on von Fri­days for Future Bay­reuth wird auf­grund des Coro­na-Virus nicht wie geplant statt­fin­den. Die Ver­an­stal­ter inten­die­ren durch die Absa­ge die Infek­ti­ons­ket­ten des Virus nicht wei­ter zu befeu­ern, da Mas­sen­ver­an­stal­tun­gen natür­lich zu einem höhe­ren Ver­brei­tungs­ri­si­ko füh­ren. Den­noch stel­len die Ver­an­stal­ter klar, dass das The­ma #Kli­ma­wahl wei­ter­hin von essen­zi­el­ler Bedeu­tung ist!

“Schwe­ren Her­zens und mit gro­ßem Bedau­ern müs­sen wir heu­te mit­tei­len, dass wir unse­re Demon­stra­ti­on am Frei­tag absa­gen. Wir haben uns dazu aus Rück­sicht auf unse­re Mit­men­schen, um das Coro­na-Virus nicht wei­ter zu ver­brei­ten und in Abspra­che mit den Gesund­heits­be­hör­den ent­schlos­sen”, so Mag­da­le­na Schlags, Akti­vi­stin bei Fri­days for Future Bay­reuth.

Die Demon­stra­ti­on, die ab 12:00 im Ehren­hof in Bay­reuth statt­fin­den soll­te, stand unter dem Mot­to “Kom­mu­nal­wahl ist Kli­ma­wahl” und soll­te einen noch stär­ke­ren Fokus dar­auf legen, wie wich­tig effek­ti­ve Kli­ma­po­li­tik auch auf kom­mu­na­ler Ebe­ne ist. Die Ver­an­stal­ter beto­nen, dass ihre Absa­ge das The­ma nicht weni­ger wich­tig macht und rufen wei­ter­hin dazu auf, am Wahl­tag für das Kli­ma und die Zukunft wäh­len zu gehen.

“Auch wenn unse­re Demon­stra­ti­on an die­sem Frei­tag nicht statt­fin­den kann, ist die sehr Wahl unge­mein wich­tig. Des­halb rufen wir alle auf, wäh­len zu gehen. Für das Kli­ma, für die Zukunft und für unse­ren Pla­ne­ten!”, betont Jule Lang­mei­er, Akti­vi­stin bei Fri­days for Future Bay­reuth.