Land­rats­amt Bay­reuth infor­miert: Schlie­ßung bzw. Wie­der­eröff­nung von Gemein­schafts­ein­rich­tun­gen

Schlie­ßung bzw. Wie­der­eröff­nung von Gemein­schafts­ein­rich­tun­gen:

KiTas „Ras­sel­ban­de“ und „St. Kuni­gund“, Pot­ten­stein, „St. Chri­sto­pho­rus“, Elbers­berg und „Johan­nes-der-Täu­fer“, Kir­chen­bir­kig

Für die vor­über­ge­hend geschlos­se­nen Ein­rich­tun­gen liegt seit heu­te früh (Mitt­woch, 11.03.2020) kein infek­ti­ons­hy­gie­ni­scher Grund für eine Schlie­ßung mehr vor. Die Eltern wer­den benach­rich­tigt, wann der Betrieb wie­der auf­ge­nom­men wird.

Graf-Botho-Grund- und Mit­tel­schu­le Pot­ten­stein

Für die vor­über­ge­hend geschlos­se­ne Schu­le liegt seit heu­te früh (Mitt­woch, 11.03.2020) kein infek­ti­ons­hy­gie­ni­scher Grund für eine Schlie­ßung mehr vor. Die Eltern wer­den benach­rich­tigt, wann der Betrieb wie­der auf­ge­nom­men wird.

Staat­li­che Real­schu­le Peg­nitz

Die Real­schu­le Peg­nitz ist seit Mon­tag, den 09.03.2020 geschlos­sen. Sie bleibt bis ein­schließ­lich Mitt­woch, den 18.03.2020 geschlos­sen. Häus­li­che Qua­ran­tä­ne bis Mitt­woch, den 18.03.2020 ist nur für die Per­so­nen erfor­der­lich, die den Eltern­abend in der Real­schu­le am Abend des 04.03.2020 besucht haben, weil sich dort eine spä­ter posi­tiv gete­ste­te Per­son auf­ge­hal­ten hat. Dies gilt auch für Teil­neh­mer am Eltern­abend aus ande­ren Schu­len.

Grund- und Mit­tel­schu­le Eckers­dorf

Die Grund- und Mit­tel­schu­le in Eckers­dorf ist seit Mon­tag, den 09.03.2020 geschlos­sen, weil eine Lehr­kraft posi­tiv gete­stet wur­de. Sie bleibt bis ein­schließ­lich Mitt­woch, den 18.03.2020 geschlos­sen. Häus­li­che Qua­ran­tä­ne bis 18.03.2020 ist nur für die Schü­ler der Grund­schu­le, nicht jedoch für die Schü­ler der räum­lich getrenn­ten Mit­tel­schu­le erfor­der­lich. Wegen des gemein­sam genutz­ten Leh­rer­zim­mers betrifft die häus­li­che Qua­ran­tä­ne auch alle Lehr­kräf­te der Grund­schu­le und der Mit­tel­schu­le.

Jean-Paul-Grund­schu­le Bay­reuth

Die Jean-Paul-Grund­schu­le Bay­reuth ist seit heu­te (Mitt­woch, 11.03.2020) geschlos­sen, weil ein Ver­dachts­fall bekannt gewor­den ist. Sie bleibt bis zum Vor­lie­gen des Test­ergeb­nis­ses geschlos­sen. Soll­te von der inzwi­schen unter Qua­ran­tä­ne ste­hen­den Per­son ein nega­ti­ves Test­ergeb­nis vor­lie­gen, wird die Schu­le wie­der geöff­net.

Gym­na­si­um Frän­ki­sche Schweiz, Eber­mann­stadt

Das Gym­na­si­um Frän­ki­sche Schweiz, Eber­mann­stadt im Nach­bar­land­kreis Forch­heim ist bis Frei­tag, den 20.03.2020 geschlos­sen, weil eine Lehr­kraft posi­tiv auf das neue Coro­na­vi­rus gete­stet wur­de. Die betrof­fe­ne Lehr­kraft war zuletzt am Frei­tag, den 06.03.2020 in der Schu­le.

Mit­tel­schu­le St. Geor­gen, Bay­reuth

Die Schü­ler der Schul­klas­se, die am letz­ten Wochen­en­de zu einer Klas­sen­fahrt mit dem Bus nach Rom auf­ge­bro­chen sind und heu­te Nacht nach Bay­reuth zurück­ge­kehrt sind, dür­fen bis ein­schließ­lich Mitt­woch, den 25.03.2020 die Schu­le nicht besu­chen. Ganz Ita­li­en gilt seit 09.03.2020 als Risi­ko­ge­biet.

Son­sti­ge Ereig­nis­se:

Wahl­ver­an­stal­tung der Peg­nit­zer Gemein­schaft in Buchau

Alle Besu­cher der Wahl­ver­an­stal­tung der Peg­nit­zer Gemein­schaft am Don­ners­tag­abend, 05.03.2020 im Gast­haus Geb­hardt in Buchau müs­sen sich bis Don­ners­tag, den 19.03.2020 einer häus­li­chen Qua­ran­tä­ne unter­zie­hen, auch wenn ein Test­ergeb­nis nega­tiv aus­ge­fal­len ist. Die Teil­neh­mer hat­ten an die­sem Abend Kon­takt zu einer posi­tiv gete­ste­ten Per­son.

All­ge­mei­ne Hin­wei­se:

Tests nur noch für bestimm­te Per­so­nen

Wegen der inzwi­schen gro­ßen Zahl der Kon­takt­per­so­nen (Per­so­nen, die direk­ten Kon­takt zu einer posi­tiv gete­ste­ten Per­son oder zu einer nach­weis­lich an dem Virus erkrank­ten Per­son hat­ten) bei ver­schie­de­nen Ein­rich­tun­gen bzw. Ver­an­stal­tun­gen wer­den nur noch Kon­takt­per­so­nen mit Krank­heits­sym­pto­men oder mit Beru­fen in sen­si­blen Berei­chen (z.B. Arzt­pra­xen, Kran­ken­häu­ser, Alten­pfle­ge­ein­rich­tun­gen) gete­stet. Unab­hän­gig davon gilt die ange­ord­ne­te 14-tägi­ge häus­li­che Qua­ran­tä­ne für alle Kon­takt­per­so­nen, ob gete­stet oder nicht gete­stet. Alle Kon­takt­per­so­nen, die in sen­si­blen Berei­chen arbei­ten und/​oder nen­nens­wer­te Krank­heits­sym­pto­me auf­wei­sen sol­len sich tele­fo­nisch mit ihrem Haus­arzt in Ver­bin­dung set­zen.