Forch­hei­mer Grü­ne schrän­ken Wahl­kampf wegen Coro­na-Virus ein “Ver­ant­wor­tung für Gesund­heit ist wich­ti­ger als Wahl­kampf”

Auf­grund der aktu­el­len Ent­wick­lun­gen bei der Aus­brei­tung des Coro­na-Virus in Bay­ern haben die Grü­nen im Kreis­ver­band Forch­heim gestern in enger Rück­spra­che mit der Lan­des- und Bun­des­ebe­ne der Grü­nen beschlos­sen, den Wahl­kampf ab sofort stark zu redu­zie­ren.

Damit wol­len wir unse­ren Bei­trag dazu lei­sten, die Ver­brei­tung des Virus zu ver­lang­sa­men und älte­re und schwä­che­re Men­schen zu schüt­zen.  

Im Ein­zel­nen betrifft die Absa­ge fol­gen­de Wahl­kampf­maß­nah­men:

- alle Ver­an­stal­tun­gen drin­nen und drau­ßen, dar­un­ter fal­len auch öffent­li­che Wahl­par­tys

- Haus­tür­wahl­kampf

Wei­ter­hin mög­lich sind Info­stän­de.

Den­noch wer­den die letz­ten Tage des Wahl­kampfs über­all genutzt, um beson­ders im Inter­net sicht­bar und ansprech­bar zu sein.

Die Grü­nen im Land­kreis wer­den in den ver­blei­ben­den Tagen die­se Akti­on durch­füh­ren: Infor­ma­ti­ons­stän­de und Brief­ka­sten­wer­bung

Wir bit­te um Ver­ständ­nis, dass wir für eine even­tu­el­le Stich­wahl zu gege­be­ner Zeit geson­der­te Hin­wei­se zu den Wahl­kampf­pla­nun­gen her­aus­ge­ben wer­den.