Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 10.03.2020

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Ladendiebstähle

BAMBERG. Montagfrüh kurz nach 10.30 Uhr wurde in einem Lebensmittelgeschäft in der Bamberger Innenstadt ein Schüler beim Diebstahl von Süßigkeiten und einem Getränk für knapp 3 Euro von einem Ladendetektiv ertappt. Der 15-Jährige wurde an seine Erziehungsberechtigte übergeben.

BAMBERG. Ein Mann wurde am Montagnachmittag in einem Kaufhaus in der Bamberger Innenstadt beim Diebstahl von einer Jeanshose ertappt. Der Langfinger hatte die Hose unter seine Kleidung angezogen und wollte so das Geschäft verlassen. Hierbei wurde er vom aufmerksamen Ladendetektiv beobachtet, der die Polizei verständigte. Das Kleidungsstück hatte einen Wert von knapp 100 Euro.

BAMBERG. Auf Modeschmuck und Kinderbekleidung im Gesamtwert von knapp 41 Euro hatte es eine junge Frau in einem Bekleidungsgeschäft in Bamberg abgesehen. Die 36-Jährige hatte die Diebesbeute in einem mitgeführten Kinderwagen versteckt, wurde aber vom Detektiv beim Verlassen des Geschäftes bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

42-Jährige klaut Zulassungsbescheinigungen

BAMBERG. Montagfrüh kurz nach 09.00 Uhr wurde die Polizei von der Zulassungsstelle im Landratsamt Bamberg über den Diebstahl von Zulassungsbescheinigungen informiert. Wie sich herausstellte, hatte eine 42-jährige Frau insgesamt sechs Blankoformulare eingesteckt und das Areal verlassen. Gegenüber der verständigten Polizei gab die Diebin an, dass sie sich einen Spaß erlaubt habe. Sie muss sich dennoch wegen Diebstahls verantworten.

Kennzeichendiebstahl

BAMBERG. In der Pödeldorfer Straße auf dem Parkplatz des Volksparkes wurden zwischen dem 16. Februar und 09. März die beiden amtlichen Kennzeichen von einem blauen Fiat gestohlen. Dem Fahrzeughalter entstand dadurch ein Sachschaden von etwa 50 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unbekannter bedient sich aus unversperrtem Mercedes

BAMBERG. Am Sonntagnachmittag gegen 15.20 Uhr entwendeten zwei unbekannte Männer aus einem silberfarbenen Mercedes, der auf dem Grundstück des Schützenvereines 04 in der Moosstraße geparkt war, ein Handy, Navi, Handschuhe, Schlüsselmäppchen sowie einen Geldbeutel im Gesamtwert von etwa 320 Euro. Der Pkw war zur Tatzeit unversperrt, weshalb es für die Langfinger ein leichtes Spiel war, an die Beute zu gelangen.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Geldbeuteldiebstahl

BAMBERG. Einer Kundin eines Supermarktes in Bahnhofsnähe wurde am Montagmittag zwischen 12.45 Uhr und 13.05 Uhr ihr Geldbeutel gestohlen, den die Geschädigte lose auf dem Kindersitz eines Einkaufswagens gelegt hatte. Im schwarzen Ledergeldbeutel befanden sich verschiedene Ausweispapiere sowie ein dreistelliger Bargeldbetrag.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

BAMBERG. Am Montagvormittag zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr wurde von einem orangefarbenen Lkw, der Am Heidelsteig geparkt war, der linke Außenspiegel von einem Unbekannten abgefahren. Obwohl Sachschaden von etwa 200 Euro entstanden ist, machte sich der Unfallverursacher einfach aus dem Staub.

BAMBERG. Am Montagabend zwischen 19.40 Uhr und 21.10 Uhr wurde in der Mußstraße ein grauer Citroen Berlingo an der linken Fahrzeugseite angefahren. Obwohl der Verursacher Sachschaden von etwa 200 Euro angerichtet hatte, flüchtete dieser von der Unfallstelle.

Radfahrerinnen gestürzt

BAMBERG. Am Sonntagnachmittag stürzte in der Altenburger Straße eine junge Radfahrerin, weil ihr das Vorderrad weggerutscht ist. Die Radfahrerin zog sich dabei eine Ellenbogenprellung zu, die im Krankenhaus behandelt werden musste.

BAMBERG. Am Regnitzufer stürzte dann am Montagmittag gegen 13.40 Uhr eine 50-jährige Radfahrerin, weil sie wegen eines Joggers ins Schlingern kam. Die Frau zog sich eine Kopfplatzwunde zu, die ebenfalls ärztlich versorgt werden musste.

BAMBERG. Beim Linksabbiegen vom Berliner Ring in die Rodezstraße missachtete gegen 14.45 Uhr am Montagnachmittag ein Autofahrer die Vorfahrt eines Opel-Fahrers, weshalb beide Fahrzeuge zusammenstießen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 7500 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

BAMBERG. In der Hallstadter Straße ereignete sich am Montagabend gegen 18.00 Uhr ein Auffahrunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Eine junge Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 7000 Euro beziffert.

Rollerfahrer hatten abgelaufenes Kennzeichen angebracht

BAMBERG. Montagfrüh gegen 09.30 Uhr fiel in der Schildstraße ein Rollerfahrer auf, der ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen angebracht hatte. Der 76-Jährige muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

BAMBERG. In der Ludwigstraße fiel am Montagnachmittag gegen 17.00 Uhr ein 21-jähriger Mann mit seinem Kleinkraftrad auf, der ebenfalls kein gültiges Versicherungskennzeichen an seinem Zweirad montiert hatte. Ihm wurde die Weiterfahrt unterbunden. Auch er muss sich strafrechtlich verantworten.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

VW Passat erheblich beschädigt

HIRSCHAID. Schaden von ca. 3.500 Euro richteten Unbekannte an einem in der Schultheißenbrandstraße abgestellten Pkw, VW Passat, an. Am Montagabend, zwischen 20.30 und 22 Uhr, wurde der rechte Außenspiegel des Autos abgetreten, die rechte Fahrzeugseite verkratzt und eingedellt, sowie die Motorhaube durch Kratzer beschädigt.

Wem sind zur Tatzeit verdächtige Personen an dem blauen Fahrzeug aufgefallen? Hinweise erbittet die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310.

3.000 Euro Schaden angerichtet

PETTSTADT. Vermutlich mit einem spitzen Gegenstand verkratzten Unbekannte die linke Fahrzeugseite eines in der Ringstraße geparkten Opel Grandland, so dass ein Schaden von mindestens 3.000 Euro entstand. Das rote Auto parkte zur Tatzeit (Sonntag, 00.30 Uhr bis Montag, 11 Uhr) in der Ringstraße.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Weiden und Eichen abgeschnitten

HÖFEN. Im Bereich der Flurnummern 510 und 514 schnitten Unbekannte zwischen 1. Februar und 1. März etwa 10 Weiden und Eichen bzw. fällten diese komplett. Dem Eigentümer entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Wer hat Beobachtungen gemacht? Meldungen erbittet die Landkreispolizei Tel. 0951/9129-310.

Beschädigung am alten Friedhof

MEMMELSDORF. Nachträglich wurde bei der Polizei Bamberg-Land eine Anzeige wegen Sachbeschädigung zur Anzeige gebracht. Bereits am Sonntag, 23. Februar, wurde die Scheibe der Toilettentüre am alten Friedhof beschädigt. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt.

Wer kann der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

Ladendiebe ertappt

HALLSTADT. Am Montagabend beobachtete der Ladendetektiv, wie ein Kunde in der Schuhabteilung des REAL-Marktes Sportschuhe anprobierte und anschließend seine eigenen Schuhe in den Karton legte. Mit den neuen Schuhen wollte der 38-jährige Mann anschließend ohne Bezahlung den Verbrauchermarkt verlassen. Er wurde der Polizei zur Anzeigenaufnahme überstellt.

Ebenfalls am Montagabend schlug die Warensicherungsanlage des REAL-Marktes an, als ein 28-jähriger Mann den Einkaufsmarkt verlassen wollte. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Dieb kosmetische Produkte im Wert von ca. 23 Euro in seiner Jackentasche verstaut und nicht bezahlt hatte. Auch er wurde an die Polizei übergeben und wird wegen Ladendiebstahl zur Anzeige gebracht.

Zusammenstoß mit zwei Verletzten

MEDLITZ. Zwei verletzte Fahrzeugführer sowie Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montagnachmittag, kurz vor 15 Uhr, ereignete. An der Kreuzung auf Höhe Hausnummer 49 missachtete ein 18-jähriger Kleinkraftradfahrer die Vorfahrt einer Autofahrerin. Hier galt die Verkehrsregelung Rechts vor Links. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Kradfahrer schwere Verletzungen erlitt. Die Autofahrerin kam mit leichten Verletzungen davon. Durch den Rettungsdienst mussten Beide in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden.

Geruch war verdächtig

DEBRING. In eine in der Würzburger Straße durchgeführte Verkehrskontrolle geriet am Dienstag, gegen 1.30 Uhr, ein Autofahrer. Bei der Überprüfung bemerkten die eingesetzten Polizeibeamten deutlichen Marihuana-Geruch. Auf Nachfrage gab der 20-Jährige zu, vor Fahrtantritt Marihuana konsumiert zu haben. Zudem konnte eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Die Weiterfahrt wurde sofort unterbunden. Eine Blutentnahme im Klinikum folgte. Der 20-Jährige wird wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie einer Verkehrsordnungswidrigkeit angezeigt.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Unfall mit Langholz-Lkw

Hollfeld/Schönfeld. Am Dienstagmorgen gegen 06.00 Uhr kam es auf der B 22 nahe der Ortschaft Schönfeld zu einem Verkehrsunfall. Der 38jährige Fahrer eines mit Langholz beladenen Lkw war von Hollfeld kommend in Richtung Schönfeld unterwegs und wollte an der Abzweigung Pilgerndorf nach rechts abbiegen. Beim Abbiegevorgang schwenkte seine Ladung nach links auf die Gegenfahrbahn aus. Der 66jährige Fahrer eines kleinen, leeren Schulbusses fuhr in diesem Augenblick in Richtung Hollfeld und wurde von den Stämmen erfasst. Sein Fahrzeug wurde in den Straßengraben gedrückt. Durch die starke Beschädigung am Kleinbus war der Fahrer eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Am total beschädigten Kleinbus entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5000 Euro, der Langholztransporter blieb unbeschädigt. Die Unfallstelle war für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung des Kleinbusses total gesperrt. Die Feuerwehren aus Hollfeld, Schönfeld, Pilgerndorf und Sanspereil waren mit 36 Einsatzkräften vor Ort um den Fahrer zu befreien, die Fahrbahn zu reinigen und den Verkehr umzuleiten.

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Unfall mit 3000 Euro Schaden

Gräfenberg. Montagfrüh befuhr eine 42-jährige Opel-Fahrerin die Straße „Am Sportplatz“ und wollte nach rechts in die Jahnstraße abbiegen. Hierbei übersah sie eine von rechts kommende 59-jährige Opel-Fahrerin. Durch den Zusammenstoß wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Kindergarten aufgebrochen

Pretzfeld. Bislang unbekannte Täter brachen übers vergangene Wochenende in einen Kindergarten in der Schulstraße ein. Aus dem Gebäude wurde Bargeld von wenigen Euro entwendet. Der angerichtete Schaden wird auf etwa 500 Euro beziffert. Wem sind verdächtige Fahrzeuge oder Personen aufgefallen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Jungbäume abgesägt

Igensdorf. Bislang unbekannte Täter sägten in der Zeit vom 29.02.2020 bis 09.03.2020 auf einem Grundstück bei Oberlindelbach insgesamt ca. 20 Jungbäume um. Dem Eigentümer entstand ein Schaden in Höhe von etwa 200 Euro. Wem ist etwas Verdächtiges in diesem Bereich aufgefallen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

FORCHHEIM. Gegen 22 Uhr ereignete sich am Montagabend ein Verkehrsunfall an der Kreuzung Äußere Nürnberger Straße/Hafenstraße. Beim Linksabbiegen übersah eine 18-jährige Opel-Fahrerin eine 53-jährige BMW-Fahrerin, welche vorfahrtsberechtigt war. Beide Pkw´s waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Alle Unfallbeteiligten wurden zur Abklärung der glücklicherweise nur leichten Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 35.000,– Euro.

Unfallfluchten

FORCHHEIM. Am Montag gegen 08:00 Uhr stellte eine 35-jährige ihren Pkw auf einem Firmenparkplatz in der Nürnberger Straße ab. Als sie gegen 17:00 Uhr dorthin zurückkehrte, bemerkte sie einen Schaden vorne links am Radkasten ihres schwarzen VW Golfs. Der bislang unbekannte Täter hatte sich im Anschluss unerlaubt entfernt, ohne sich um den verursachten Schaden von ca. 1.500,– Euro zu kümmern. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Forchheim unter Rufnummer 09191/7090-0 erbeten.

Sonstiges

FORCHHEIM. Am Montagabend geriet ein 18-jähriger ausländischer Fahrzeugführer in eine allgemeine Verkehrskontrolle. Da er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für die Bundesrepublik Deutschland war, wurde ihm von den Beamten der Polizeiinspektion Forchheim die Weiterfahrt untersagt und bei ihm nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung erhoben.

Sein 23-jähriger Bruder zahlte diese ein, wobei festgestellt wurde, dass gegen ihn ein offener Haftbefehl besteht. Nach Zahlung des geforderten Betrags konnte er den Vollzug des Haftbefehls abwenden und zusammen mit seinem Bruder die Dienststelle wieder verlassen.

FORCHHEIM. Ein aufmerksamer Zeuge konnte beobachten, wie am Montagabend ein Daimler-Fahrer in der Hans-Sachs-Straße anhielt und einen Heizlüfter zur „Entsorgung“ ins Gebüsch warf. Die Polizeiinspektion Forchheim hat die Ermittlungen aufgenommen, nachdem der Zeuge den Vorfall und das vollständige Kennzeichen mitgeteilt hatte.

Polizeiinspektion Kulmbach

Unfallflucht in der Stettiner Straße

KULMBACH. Am Montag, den 09.03.2020, zwischen 08:20 Uhr und 10:30 Uhr, wurde in der Stettiner Straße ein roter Mazda 3 durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 2000,- €. Hinweise zum Unfallhergang oder zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Kulmbach entgegen. Tel: 09221/6090.