Stadt Bay­reuth infor­miert online über Ver­lauf der Kom­mu­nal­wah­len 2020

Unter www​.bay​reuth​.de kön­nen die aktu­el­len Zwi­schen­stän­de der Stim­men­aus­zäh­lung abge­ru­fen wer­den

Zur Wahl des neu­en Stadt­rats und des Bay­reu­ther Ober­bür­ger­mei­sters bezie­hungs­wei­se der Bay­reu­ther Ober­bür­ger­mei­ste­rin für die Amts­pe­ri­ode 2020 bis 2026 am Sonn­tag, 15. März, bie­tet die Stadt online aktu­el­le Infor­ma­tio­nen an. Auf der städ­ti­schen Home­page www​.bay​reuth​.de wer­den nach Schlie­ßung der Wahl­lo­ka­le die jewei­li­gen Zwi­schen­stän­de und das vor­läu­fi­ge Ergeb­nis der Kom­mu­nal­wah­len in Bay­reuth ver­öf­fent­licht.

Von 8 bis 18 Uhr kön­nen rund 59.200 wahl­be­rech­ti­ge Bay­reu­ther Bür­ge­rin­nen und Bür­ger in 67 all­ge­mei­nen Stimm­be­zir­ken ihre Stim­men abge­ben. Der Bay­reu­ther Stadt­rat besteht aus 44 Mit­glie­dern. Bei der Wahl am 15. März kön­nen daher 44 Stim­men ver­ge­ben wer­den, wel­che über zehn ver­schie­de­ne Wahl­vor­schlä­ge pana­schiert (über ver­schie­de­ne Wahl­vor­schlä­ge ver­teilt) und kumu­liert (pro Kan­di­da­tin oder Kan­di­dat bis zu 3 Stim­men) wer­den dür­fen. Die Stimm­be­rech­tig­ten kön­nen einen Wahl­vor­schlag auch unver­än­dert durch Listen­kreuz anneh­men. Außer­dem kön­nen die Namen vor­ge­druck­ter Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber inner­halb eines Wahl­vor­schlags gestri­chen wer­den. Die übri­gen Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber sind dann gewählt, wenn der Wahl­vor­schlag in der Kopf­lei­ste ent­spre­chend ange­kreuzt wird. Ach­tung: Soll­ten mehr als 44 Stim­men ver­ge­ben wer­den, ist der Stimm­zet­tel ungül­tig.

Ver­gleichs­wei­se ein­fa­cher gestal­tet sich die Wahl des Ober­bür­ger­mei­sters bezie­hungs­wei­se der Ober­bür­ger­mei­ste­rin. Hier ver­gibt jeder Wäh­ler und jede Wäh­le­rin nur eine Stim­me, der Stimm­zet­tel umfasst sie­ben Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten.

Rat­haus-Park­platz gesperrt

Nach Schlie­ßung der Wahl­lo­ka­le wer­den die Wahl­vor­stän­de in das Neue Rat­haus sowie in die Schloss­ga­le­rie am Luit­pold­platz umzie­hen und dort mit der Aus­zäh­lung der Stimm­zet­tel begin­nen. Der Rat­haus-Park­platz wird daher am Wahl­sonn­tag bereits ab 14 Uhr für den öffent­li­chen Ver­kehr gesperrt. Besu­cher der Innen­stadt wer­den gebe­ten, die umlie­gen­den Park­plät­ze anzu­steu­ern.

OB-Wahl wird zuerst aus­ge­zählt

Zunächst wer­den die Stim­men zur Wahl des Ober­bür­ger­mei­sters bezie­hungs­wei­se der Ober­bür­ger­mei­ste­rin aus­ge­zählt. Das städ­ti­sche Wahl­amt erwar­tet die ersten Zwi­schen­stän­de gegen 18.45 Uhr, das vor­läu­fi­ge Ergeb­nis der OB-Wahl gegen 20 Uhr. Anschlie­ßend beginnt die Aus­zäh­lung der Stadt­rats­wahl. Auf­grund der ver­gleichs­wei­se kom­pli­zier­ten Stimm­ver­ga­be bei Kom­mu­nal­wah­len ist mit einem vor­läu­fi­gen Ergeb­nis erst gegen 3 Uhr mor­gens zu rech­nen.

Groß­bild­ein­wän­de im Rat­haus

Im Neu­en Rat­haus, Luit­pold­platz 13, kön­nen sich inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger anhand zwei­er Groß­bild­ein­wän­de eben­falls aktu­ell über den Ver­lauf der Stim­men­aus­zäh­lung infor­mie­ren. Sie wer­den im Foy­er des 2. Ober­ge­schos­ses auf­ge­baut.

Ein­woh­ner- und Wahl­amt geschlos­sen

Die ter­min­ge­rech­ten Nach­ar­bei­ten für die Kom­mu­nal­wah­len 2020 erfor­dern am Montag/​Dienstag, 16./17. März, den Ein­satz des gesam­ten Per­so­nals des Ein­woh­ner- und Wahl­am­tes der Stadt. Die Dienst­stel­le muss daher ein­schließ­lich der Pass- und Mel­de­stel­le an bei­den Tagen für den Publi­kums­ver­kehr geschlos­sen blei­ben. Am Mitt­woch, 18. März, hat das Amt mit Aus­nah­me der Staats­an­ge­hö­rig­keits­ab­tei­lung wie­der geöff­net.