Bund Natur­schutz Bam­berg lädt zu ver­schie­de­nen Ver­an­stal­tun­gen ein

Gemein­sa­me Wan­de­rung zu den März­en­be­chern am Käl­ber­ber­ger Ran­gen

Der März­en­be­cher ist einer der ersten Früh­lings­bo­ten unter den Blü­ten­pflan­zen. Der Arbeits­kreis Arten- und Bio­top­schutz des BUND Natur­schutz Bam­berg lädt am Sams­tag den 14. März 2020 um 14 Uhr zum bal­di­gen Früh­lings­an­fang zu einem 2‑stündigen, gemein­sa­men Rund­weg „auf der Rück­sei­te der Frie­se­ner War­te“ ein, um einen typi­schen Schlucht­wald-Stand­ort die­ser nach der Bun­des­ar­ten­schutz­ver­ord­nung beson­ders geschütz­ten Art zu besu­chen. Treff­punkt ist der Wan­der­park­platz Käl­ber­berg. Die Teil­nah­me ist kosten­frei, Spen­den wer­den erbe­ten.

Gärt­ner­film-Mati­née im Licht­spiel Bam­berg

Auf­grund der hohen Nach­fra­ge fin­det nun noch­mals im Rah­men der Pro­jekt­werk­statt “Vom Acker auf den Tel­ler” zusam­men mit Tran­si­ti­on Bam­berg und dem Zen­trum Welt­erbe Bam­berg die Gärt­ner­film-Ver­an­stal­tung statt. Dabei wer­den am Sonn­tag den 22. März um 12:00 Uhr zwei Fil­me rund um die Bam­ber­ger Gärt­ner­kul­tur im Licht­spiel gezeigt. Der inner­städ­ti­sche Erwerbs­gar­ten­bau in Bam­berg gehört seit 2016 zum bun­des­wei­ten Imma­te­ri­el­len Kul­tur­er­be. In den Fil­men wird der Mehr­wert, der durch eine akti­ve und regio­na­le Gärt­ner­kul­tur ent­steht, stär­ker ins Bewusst­sein gerückt und die Ent­wick­lung des ersten Bam­ber­ger Selbst­ern­te­gar­tens gezeigt. Im Anschluss fin­det eine Dis­kus­si­on mit den Gästen statt. Für das leib­li­che Wohl ist mit vega­nen und vege­ta­ri­schen Snacks gesorgt. Der Ein­tritt ist frei.