Polizeidirektion Bayreuth – „Berauschte Köchin landete im Krankenhaus“

BAYREUTH. Ein aufmerksamer Nachbar verhinderte Schlimmeres, als er den Feuermelder aus der Wohnung nebenan vernimmt und einen Notruf absetzt.

Eine 55 jährige Bayreutherin packte am späten Freitagabend, nach zu viel Alkoholgenuss noch der Hunger. Beim Versuch sich ein Mahl zuzubereiten, schlummerte die Dame jedoch weg und das Kochgut brannte ein. Weil der Rauchmelder über mehrere Minuten hinweg Alarm schlug, ohne dass sich in der Wohnung etwas tat, verständigte ein Nachbar die integrierte Leitstelle. Da auf Klingeln und Klopfen niemand reagierte, der Rauchgeruch jedoch vor der Wohnung schon deutlich zu vernehmen war, öffneten Polizisten beherzt die völlig verqualmte Wohnung und zogen die Frau aus ihren vier Wänden. Während die Feuerwehr mit Atemschutzmasken das Kochgut löschte und die Wohnung lüftete, kam die Köchin mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Am Gebäude war kein Schaden entstanden. Die Dame erwartet nun eine Anzeige.