Land­rats­amt Bam­berg: “Den­ken – Füh­len – Malen” Künst­le­rin­nen mit MS zei­gen ihre Wer­ke vom 01. April bis 04. Mai

„Den­ken – Füh­len – Malen“

Künst­le­rin­nen mit MS zei­gen ihre Wer­ke vom 1. April bis 4. Mai im Land­rats­amt Bam­berg

2008 soll­te es ein­ma­lig eine Aus­stel­lung mit Bil­dern von an Mul­ti­ple Skle­ro­se erkrank­ten Künst­lern geben, aus der Idee ent­wickel­te sich eine Lawi­ne. Jetzt wird die 13. Aus­stel­lung von „Den­ken – Füh­len – Malen“ erst­mals in Bam­berg gezeigt, und zwar vom 1. April bis 4. Mai im Land­rats­amt Bam­berg.

Die Expo­na­te der Aus­stel­lung spie­geln sowohl die Ernst­haf­tig­keit im Umgang mit der Krank­heit, als die auch Lebens­freu­de der Künst­ler wider. Der künst­le­ri­sche Wert der ein­zel­nen Wer­ke steht dabei eher im Hin­ter­grund. Viel­mehr geht es bei der gestal­te­ri­schen Arbeit um den sinn­li­chen Kon­takt mit Far­be und Mate­ri­al. In der Beschäf­ti­gung mit den eige­nen Talen­ten liegt für MS-Betrof­fe­ne die Chan­ce, neu­en Lebens­mut zu schöp­fen und neu­es Selbst­ver­trau­en zu gewin­nen, nicht zuletzt trai­niert die Male­rei die moto­ri­schen Fähig­kei­ten.

Die seit 2008 wech­seln­den Künst­ler kom­men aus der gan­zen Welt. Mehr als 700 Bil­der von über 300 Künst­lern wur­den seit­dem an 40 Orten in Deutsch­land und der Schweiz gezeigt.

Die Aus­stel­lung kann vom 1. April bis 4. Mai wäh­rend der Öff­nungs­zei­ten im Sit­zungs­trakt des Land­rats­am­tes Bam­berg besucht wer­den. Der Ein­tritt ist frei.

Die Ver­nis­sa­ge fin­det am 1. April um 17:00 Uhr statt.