Land­rat Kalb sagt Kin­der­fest in Scheß­litz ab – Sicher­heit geht vor

„Sicher­heit geht vor. Die Gesund­heit unse­rer Kin­der ist unser höch­stes Gut. Des­halb sagen wir das Kin­der­fest auf der Giech­burg ab.“ Die­se Ent­schei­dung hat Land­rat Johann Kalb am Don­ners­tag­vor­mit­tag getrof­fen. „Ich weiß, dass sich vie­le auf das bun­te Pro­gramm, das von unse­rer Ehren­amts­be­auf­trag­ten Rike Straub mit vie­len enga­gier­ten Grup­pen zusam­men­ge­stellt wur­de, gefreut haben. Wir wol­len aber weder mit einem ungu­ten Gefühl noch mit einem Risi­ko fei­ern“, so der Land­rat. „Auf­ge­scho­ben ist nicht auf­ge­ho­ben“, ver­spricht Kalb ein noch bun­te­res, unge­zwun­ge­nes Fest, sobald die Lage rund um das Coro­na-Virus bes­ser ein­zu­schät­zen – im Ide­al­fall kein The­ma mehr ist.