Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach sucht Zeu­gen

MAIN­LEUS. Am 03.03.20, gegen 16:15 Uhr, kam es in der Haupt­stra­ße auf Höhe der Apo­the­ke zu einem Ver­kehrs­un­fall. Eine 45-jäh­ri­ge Fah­re­rin streif­te beim Vor­bei­fah­ren sowohl einen ent­ge­gen­kom­men­den Pkw , als auch einen dort am rech­ten Fahr­bahn­rand abge­stell­ten Pkw. Auf­grund von par­ken­den Fahr­zeu­gen war die Durch­fahrt in die­sem Bereich beengt. Bei dem Unfall berühr­ten sich jeweils die Außen­spie­gel, so dass ein Sach­scha­den von ca. 300 Euro ent­stand. Der ent­ge­gen­kom­men­de Fah­rer hielt zwar kurz an, fuhr dann aber wei­ter ohne sei­nen Namen zu hin­ter­las­sen. Es han­del­te sich um einen älte­ren Herrn mit einem schwar­zen VW Beet­le. Er wird gebe­ten sich bei der Poli­zei Kulm­bach zu mel­den.

KULM­BACH. Über Autos gelau­fen und die­se erheb­lich beschä­digt. In der Nacht von Diens­tag auf Mitt­woch zwi­schen 18:30 Uhr und 06:45 Uhr beschä­dig­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter zwei Fahr­zeu­ge im Kres­sen­stein. Anhand der Spu­ren lief der Täter zunächst über einen gepark­ten Sko­da und sprang dann auf die Motor­hau­be eines Maz­das. Schuh­ab­drücke konn­ten auf bei­den Motor­hau­ben der Fahr­zeu­ge gesi­chert wer­den. Zeu­gen, die im Zusam­men­hang mit der Sach­be­schä­di­gung Beob­ach­tun­gen gemacht haben oder sonst sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei Kulm­bach unter der Ruf­num­mer 09221/6090 in Ver­bin­dung zu set­zen.