Him­mel­kron: “Bil­der von magi­scher Kraft” – Mul­ti­me­dia­le Konzerte

Anhang (v.l.n.r.): Horst Loh­se, Lorenz Trott­mann, Ger­not Hamm­rich, Micha­el Herr­schel. Foto: Miri­am Lohse.

Mul­ti­me­dia­le Kon­zer­te mit CD-Prä­sen­ta­ti­on in der Pia­no Gale­rie Pöhl­mann Himmelkron

Wer phan­ta­sti­sche Sai­ten­klän­ge und magi­sche Erzähl­stim­men liebt, soll­te sich den Höhe­punkt der Win­ter­kunst­wo­chen in der Pia­no Gale­rie Pöhl­mann nicht ent­ge­hen las­sen: An den bei­den kom­men­den Sams­ta­gen – am 7. und 14. März jeweils um 17 Uhr – ist in der Bahn­hof­stra­ße 22 in Him­mel­kron ein span­nen­des, höchst unge­wöhn­li­ches Kon­zert zu erle­ben. Der Titel „Gra­phics in Music and Poe­try” ver­rät, dass es sich um ein mul­ti­me­dia­les Event handelt.

Auf­tre­ten wird ein hoch­ka­rä­ti­ges Team: Der Bam­ber­ger Gitar­rist Ger­not Hamm­rich, der Kulm­ba­cher Pia­nist und Kom­po­nist Lorenz Trott­mann und der Nürn­ber­ger Autor und Rezi­ta­tor Micha­el Herr­schel gestal­ten gemein­sam eine Hom­mage an den Künst­ler Cas­par Wal­ter Rauh. Des­sen Gra­phi­ken wer­den in groß­for­ma­ti­gen Licht­bild-Pro­jek­tio­nen zu sehen sein. Dazu öff­nen Hamm­rich, Trott­mann und Herr­schel die Schatz­tru­he ihrer Klän­ge: mär­chen­haft, geheim­nis­voll und vir­tu­os. Drei der auf­ge­führ­ten Kom­po­si­tio­nen wur­den von Horst Loh­se, einem der ganz Gro­ßen der frän­ki­schen Gegen­warts­mu­sik geschaf­fen: „Laby­rinth”, „Fisch­ge­sän­ge” und „Tree Sto­ries”. Die Tex­te dazu stam­men von renom­mier­ten Köp­fen der Lite­ra­tur­sze­ne: von Ingo Ces­a­ro aus Kro­nach und von der iri­schen Dich­te­rin Ursu­la Shields-Huemer.

Zu die­sen High­lights kommt noch ein wei­te­res: Auch Micha­el Herr­schel und Lorenz Trott­mann haben zur Feder gegrif­fen, um Cas­par Wal­ter Rauh zu ehren. „Fen­ster ins Nadel­ge­biet” heißt ihr gemein­sa­mer Bei­trag zum klin­gen­den Fest­pro­gramm, das man in Kür­ze auch auf CD nach­hö­ren kann: Beim Ber­li­ner Label Kreuz­berg Records – eine exzel­len­te Adres­se für Neue Musik – wer­den die „Gra­phics in Music and Poe­try” in den näch­sten Tagen erschei­nen. Die ver­ton­ten Bil­der von Cas­par Wal­ter Rauh sind voll­stän­dig im CD-Book­let ent­hal­ten, das von Miri­am Loh­se lie­be­voll gestal­tet wurde.

Kar­ten für die bei­den Kon­zert­ter­mi­ne kön­nen, zum Preis von 15 Euro, in der Pia­no Gale­rie unter Tel. 09227 902712 reser­viert wer­den. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sie­he unter www​.pia​no​ga​le​rie​.net