Bamberg – Niedergeschlagen und ausgeraubt – Die Kriminalpolizei ermittelt

BAMBERG. Vier bislang unbekannte Männer schlugen einen Bamberger in der Nacht zum Sonntag in der Nähe der Starkenfeldstraße nieder und nahmen sein Bargeld an sich. Die Kriminalpolizei Bamberg sucht nun auch nach Zeugen des Vorfalls.

Zwischen 1.30 Uhr und 2 Uhr, am frühen Sonntagmorgen, lief der Mann im Bamberger Osten von der Pödeldorfer Straße in Richtung Starkenfeldstraße. In seiner Begleitung befanden sich zwei Männer, auf die er kurz zuvor, nach dem Verlassen einer Feier, getroffen war. Auf dem Weg gesellten sich noch zwei weitere Männer dazu. Plötzlich erhielt der 31-Jährige in der Nähe der Starkenfeldstraße von einem aus der Gruppe einen Faustschlag ins Gesicht. Nachdem er zu Boden gegangen war, nahmen die unbekannten Täter sein Portemonnaie an sich und flüchteten mit Bargeld im mittleren zweistelligen Bereich. Der Mann erlitt eine leichte Verletzung am Auge und begab sich erst mit zeitlicher Verzögerung zur Polizei. Eine detaillierte Personenbeschreibung war ihm nicht möglich. Nun ermittelt die Kriminalpolizei Bamberg wegen Raubes und bittet um Hinweise.

Zeugen, die in der Nacht zum Sonntag, zwischen 1.30 Uhr und 2 Uhr, verdächtige Personen im Bereich der Pödeldorfer Straße, Nähe der Starkenfeldstraße, bemerkt haben, wenden sich bitte unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 an die Kripo Bamberg.