Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 02.03.2020

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Unbekannter hantiert an Kasse in Spielhalle

BAMBERG. Am Sonntagabend zwischen 23.35 Uhr und 23.40 Uhr nahm eine Kassiererin einer Spielhalle in der Pödeldorfer Straße einen akustischen Alarm wahr, als sie die Toilette aufsuchte. Wie sich während der Anzeigenaufnahme herausstellte, versuchte ein etwa 55-jähriger Mann, ca. 180 cm groß, südländisches Aussehen, die Kasse zu öffnen, was ihm aber allerdings nicht gelang und er flüchtete.

VW zerkratzt

BAMBERG. Sachschaden von etwa 2000 Euro richtete ein Unbekannter an einem grauen VW an, der zwischen Samstagmittag, 13.00 Uhr, und Sonntagfrüh, 11.30 Uhr, in der Hegelstraße verkratzt wurde. Der unbekannte Täter zerkratzte die gesamte Beifahrerseite vom Tankdeckel bis zum vorderen Scheinwerfer. Das Fahrzeug wurde bereits Mitte vergangener Woche verkratzt, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise erbittet.

Verkehrsunfall

BAMBERG. Beim Linksabbiegen vom Berliner Ring in die Pödeldorfer Straße hat am Sonntagabend um 18.45 Uhr ein Seat-Fahrer den VW einer Vorfahrtsberechtigten übersehen und stieß mit diesem zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 3000 Euro. Verletzt wurde durch Zusammenstoß niemand.

Mofafahrer stand unter Drogeneinfluss und fuhr ohne Versicherung

BAMBERG. Am Sonntagnachmittag gegen 17.40 Uhr wurde am Frauenplatz ein 17-jähriger Jugendlicher mit seinem Mofa kontrolliert, weil er ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen montiert hatte. Während der Kontrolle konnten bei dem jungen Mann drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden, was ein Urintest bei der Polizei positiv bestätigte. Neben eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz muss sich der junge Mann auch wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten. Bei ihm wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden.

21-Jähriger hatte Joint einstecken

BAMBERG. Am Sonntagabend wurde ein 21-jähriger Mann von seiner Schwester zur Polizei gebracht, weil diese den Konsum von Rauschgift vermutete. Gegenüber dem Polizeibeamten äußerte der junge Mann den Konsum von einem Joint und gab auch ein weiteren fertig gedrehten dem Polizisten. Das Rauchmittel wurde von der Polizei sichergestellt; auch dieser Mann muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

33-Jähriger war mit abgelaufenen Versicherungsschutz unterwegs

BAMBERG. Montagfrüh um 01.00 Uhr wurde in der Nürnberger Straße ein 33-jähriger Mann mit abgelaufenen Versicherungskennzeichen auf seinem Mofa kontrolliert. Dem Mann wurde die Weiterfahrt unterbunden. Er muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Sandsteinfigur beschädigt

HIRSCHAID. Schaden von ca. 5.000 Euro richteten Unbekannte zwischen Samstagabend 18 Uhr, und Sonntagvormittag an einer Sandsteinfigur an, die hinter dem Rathaus am Kirchplatz steht. Offensichtlich kletterten die Unbekannten auf eines der Sandsteinelemente und brachen mit enormen Kraftaufwand das oberste Stück ab.

Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

Kupferdiebe am Werk

DÖRFLEINS. Ca. 11 Meter Kupferdachrinne, die an einem Gartenhaus auf dem Kreuzberg angebracht war, bauten unbekannte Diebe ab und transportierten diese ab. Der Diebstahl ereignete sich zwischen 21. Februar und 1. März. Hinweise erbittet die Landkreispolizei unter 0951/9129-310.

Weiterfahrt wurde untersagt

HIRSCHAID. In eine in der Bamberger Straße durchgeführte Verkehrskontrolle geriet am Sonntagnachmittag ein 16-jähriger Leichtkraftradfahrer. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass an seinem Zweirad der DB-Killer fehlte und somit die Betriebserlaubnis erloschen war. Dem Jugendlichen wurde die Weiterfahrt daraufhin untersagt. Zudem muss er mit einer Anzeige rechnen.

Kein gültiges Versicherungskennzeichen

HIRSCHAID. Mit einem abgelaufenen grünen Versicherungskennzeichen an seinem Mofa war am Sonntagnachmittag ein 15-Jähriger in der Maximilianstraße auf dem Weg zum Skater-Platz unterwegs. Nun muss der Jugendliche mit einer Strafanzeige wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz rechnen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass die alten grünen Versicherungskennzeichen mit Ablauf des 29. Februar ihre Gültigkeit verloren haben. Die neuen Kennzeichen ab 1. März sind schwarz.

Landkreis Bamberg – Polizeipräsidium Oberfranken

Einbrecher entkommen mit Bargeld

LITZENDORF, LKR. BAMBERG. Mit mehreren hundert Euro Bargeld entkamen bislang unbekannte Einbrecher, die am Wochenende in ein Anwesen in Pödeldorf eindrangen. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet auch um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach bisherigen Erkenntnissen verschafften sich die Täter im Zeitraum von Samstag, 13.30 Uhr, bis Sonntag, 12.40 Uhr, gewaltsam Zugang zu dem Haus in der Buchenstraße. Sie durchwühlten Schränke und Schubladen in mehreren Räumen und flüchteten schließlich unerkannt mit aufgefundenem Bargeld. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 1.500 Euro.

Zeugen, die zwischen Samstag, 13.30 Uhr, und Sonntag, 12.40 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in Pödeldorf, insbesondere im Bereich der Buchenstraße, bemerkt haben, wenden sich bitte an die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Polizeiinspektion Ebermannstadt

BMW angefahren und geflüchtet

Egloffstein. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Sonntagnachmittag, gegen 14 Uhr, mit seinem Renault-Laguna beim Ausparken auf dem Parkplatz „Zum Schlossblick“ einen dort geparkten schwarzen BMW. Obwohl der Verursacher einen Schaden in Höhe von etwa 500 Euro angerichtet hatte, entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Ein aufmerksamer Zeuge konnte das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs ablesen. Die Ermittlungen zum Fahrzeugführer laufen noch.

Leichkraftrad-Fahrerin leicht verletzt

Ebermannstadt. Sonntagabend befuhr eine 16-jährige Leichtkraftrad-Fahrerin von der Straße „Zum Breitenbach“ in Richtung Marktplatz und musste verkehrsbedingt anhalten. Hierbei stürzte sie mit ihrem Fahrzeug auf die linke Seite und verletzte sich leicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Lasermessung

Ebermannstadt. Sonntagfrüh führten Beamte der PI Ebermannstadt auf der B 470 auf Höhe Gasseldorf eine zweistündige Lasermessung im dortigen 70er-Bereich durch. Insgesamt durchfuhren sieben Verkehrsteilnehmer die Kontrollstelle mit überhöhter Geschwindigkeit. Der „Spitzenreiter“ war mit 128 km/h unterwegs und muss demnächst mit einem Fahrverbot von einem Monat und einem Bußgeld rechnen.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

Unterstürmig. Am Sonntagmorgen, gegen 04.30 Uhr, musste in der scharfen Rechtskurve, eine 19jähriger aus dem Landkreis, einem entgegenkommenden schwarzen BMW, mit Bamberger Zulassung, ausweichen. Durch das Ausweichmanöver entstand ein Schaden am rechten Vorderrad, in Höhe von 500 Euro. Der BMW fuhr unerkannt weiter.

Sonstiges

Heroldsbach. Seit geraumer Zeit legt eine unbekannte Person, im Bereich des Birkenwegs, Rattengiftköder aus. Diese spezielle Art des Giftes hat einen Wirkstoff, der nicht nur zur Primärvergiftung bei den Schädlingen oder anderen Tieren führt. Er stellt auch eine Gefahr für Raubvögeln oder ähnliche Tiere dar, welche die toten bzw. giftigen Schädlinge fressen. Hingewiesen wird zudem auf verschiedene Bestimmungen, wie u.a. der Gefahrstoffverordnung oder dem Tierschutzgesetz, nachdem es zum Auslegen dieser Giftköder einen Sachkundenachweis fordert. Sollten andere Tiere zu Schaden kommen, stellt dies weitere Straftaten nach weiteren gesetzlichen Bestimmungen dar. Die Polizeiinspektion Forchheim hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise entgegen.