Erster Plog­ging-Lauf in Herolds­bach – Forch­heim folgt am 14. März

Die Plog­ger in Herolds­bach und ihre “rei­che” Aus­beu­te / Foto: Privat

Forch­heims erster Plog­ging Lauf 2020 fand am 29.02.2020 mit Unter­stüt­zung der Jun­gen Bür­ger Herolds­bach statt. Unter dem Mot­to „Plog­ging Forch­heim von der Stadt auch in den Land­kreis“ das hat man auch an den 35 Teil­neh­mern von Jung bis Alt gemerkt, die Alle mit Spaß bei der Sache waren. Die Teil­neh­mer haben sich um 10:30 Uhr an der Hir­ten­bach­hal­le in Herolds­bach getrof­fen und hat­ten ein gemein­sa­mes Ziel vor Auge, Gutes für sich und der Umwelt tun. Es wur­de in zwei Grup­pen auf­ge­teilt die Grup­pe mit den jün­ge­ren Kin­dern, star­te­te samt Bol­ler­wa­gen und gin­gen eine klei­ne­re Strecke Inner­orts in Herolds­bach ent­lang. Die Zwei­te Trup­pe ging Rich­tung Pop­pen­dorf ent­lang der Bun­des­stra­ße und wie­der zurück durch Herolds­bach zur Hir­ten­bach­hal­le. Es kam eini­ges zusam­men und man war doch über­rascht was man doch nicht noch alles fin­det, von Über­re­ste des Faschings­um­zu­ges bis hin zu lee­ren Fla­schen und Pla­stik war eini­ges zusam­men gekom­men. Vie­le Din­ge, die acht­los ent­sorgt wur­den und sich ein­fach nicht in der Umwelt von allei­ne zer­setz­ten wür­den. Für die Teil­neh­mer gab es als Über­ra­schung, nach­dem Lauf, in der Hir­ten­bach­hal­le, eine wohl­ver­dien­te Stär­kung, die sich jeder ver­dient hat­te. Von den Jun­gen Bür­gern Herolds­bach gab es, Wie­ner mit Bröt­chen, war­me und kal­te Frei­ge­trän­ke spen­diert. Um den Läu­fern zu dan­ken und Ihren Bei­trag zu würdigen.

Fazit von Jür­gen Schlei­cher aus Herolds­bach: „Wir unter­stüt­zen Forch­heim Plog­ging sehr ger­ne und wir fin­den es eine Super­sa­che das Sich immer mehr Men­schen Gedan­ken um Ihre Umwelt machen. Da soll­ten wir alle mehr zusam­men Arbei­ten und an einem Strang ziehen.“

Mat­thi­as Hösch: „Wir freu­en uns schon auf den näch­sten Plog­ging Lauf am 14.03.2020 Treff­punkt Park­platz Her­der Hal­le, als klei­ne Über­ra­schung hat sich das Bay­ri­sche Fern­se­hen ange­kün­digt und wird uns dies­mal begleiten “