Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hausen mit Ehrungen

Die Geehrten der Feuerwehr Hausen / Foto: Privat

 

40 Jahre im aktiven Feuerwehrdienst

Im Rahmen des Feuerwehrjahrtags der FFW Hausen wurde Erwin Ismaier das Ehrenkreuz des Landesfeuerwehrverbandes in Gold verliehen. Zudem wurde Robert Ismaier zum Ehrenvorstand ernannt.

Auch in diesem Jahr lud die Freiwillige Feuerwehr Hausen wieder ihre Mitglieder, die Vertreter der Feuerwehrführung des Landkreises und auch die Vertreter der Landkreis-und Kommunalpolitik zu ihrem Feuerwehrjahrtag am Faschingssonntag ein.

Nach den Eröffnungen der Vereins-Jahreshauptversammlung durch den 1.Vorsitzenden Marco Weichert und der Aktivenversammlung durch den 1.Kommandanten Siegfried Iglhaut wurde Erwin Ismaier durch Landrat Dr. Herrmann Ulm und Kreisbrandrat Oliver Flake für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst das Ehrenkreuz des Landesfeuerwehrverbandes in Gold verliehen.

In dieser Zeit als aktiver Feuerwehrmann hatte er mehrere Führungsfunktionen wie Gruppenführer und zweiter Kommandant inne.

Im Hinblick auf das Ehrenamt und insbesondere auf das Feuerwehrwesen betonte Landrat Dr. Herrmann Ulm in seiner Laudation, dass es gerade in der heutigen Zeit immer seltener vorkomme, dass sich jemand so lange in einer tragenden Funktion engagiere.

Eine weitere Ehrung erhielt Robert Ismaier, der auf Antrag seines Nachfolgers Marco Weichert von der Versammlung zum Ehrenvorstand der FFW Hausen ernannt wurde. „Robert Ismaier prägte in seinen fast 20 Jahren in der Vorstandschaft den Wandel zu einer modernen Feuerwehr in Hausen entscheidend mit“, so Marco Weichert. Unter anderem wurden unter Robert Ismaiers Regie ein neues Mannschaftsfahrzeug und der Umzug in ein neues, modernes Gerätehaus vorangebracht. Ferner gestaltete Robert Ismaier die Jubiläumsfeste zum 140-jährigen und 150-jährigen Bestehen der FFW Hausen federführend mit.

Ebenfalls geehrt wurden Otto Müller, Otto Zenk und Franz-Josef Ismaier für ihre langjährigen Tätigkeiten in der Vereinsvorstandschaft mit der neu eingeführten Ehrennadel der FFW Hausen in Silber. Auch Norbert Fehn und Günther Kupfer erhielten diese Auszeichnung für ihre langjährigen Verdienste in der FFW Hausen als Fahnenträger.

Eine besondere Ehrung erhielt Michael Welker, welcher die Ehrennadel in Gold für seine besonderen Verdienste als langjähriger Fahnenträger und auch als Atemschutzverantwortlicher der Wehr von Marco Weichert und Siegfried Iglhaut verleihen bekam. In diesem Zusammenhang wurde er auch zum Hauptlöschmeister befördert.

Weitere Ehrungen:

25 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Peter Küffner, 30 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Clemens Dotterweich, Stefan Singer, Bernd Stark, Tobias Zenk, Bernhard Forster und Monika Küffner, 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Erwin Ismaier, Hans Heilmann und Günther Pfeufer, 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Gerold Welker, 65 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Valentin Welker, 80 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Hans Dippacher.

Rudolf Heilmann wurde durch Siegfried Iglhaut aus dem aktiven Feuerwehrdienst verabschiedet.

Bürgermeister Bernd Ruppert bedankte sich ebenfalls bei allen Aktiven Feuerwehrmännern und-Frauen für ihr Engagement und betonte auch nochmals wie wichtig die freiwilligen Feuerwehren für das Gemeinwohl sind.