ETA Hoff­mann Thea­ter Bam­berg: Erst­auf­füh­rung der Kli­ma-Tri­lo­gie “Para­dies”

Paradies. Foto © ETA Hoffmann Theater

Para­dies. Foto © ETA Hoff­mann Thea­ter

Mit sei­ner Kli­ma­tri­lo­gie hat Tho­mas Köck ein groß­an­ge­leg­tes und sprach­ge­wal­ti­ges Büh­nen­werk über den Zustand unse­rer Welt geschaf­fen, das die Aus­beu­tung von Mensch und Natur und die Migra­ti­ons­strö­me als Fol­ge uns­res kapi­ta­li­sti­schen Wirt­schaf­tens beleuch­tet. Es wird ein Bogen geschla­gen von der Früh­pha­se der Glo­ba­li­sie­rung, vom Kau­tschuk­boom des 19. Jahr­hun­derts, dem gan­ze Land­stri­che und Völ­ker zum Opfer fal­len, bis hin zur Geschich­te einer Tän­ze­rin, die die Gewalt der heu­ti­gen Arbeits­welt zu spü­ren bekommt. Es wird erzählt von einer Fami­lie, die als Wen­de­ver­lie­rer unter den Här­ten der neu­en Zeit aus­ein­an­der­fällt, von einem chi­ne­si­schen Ehe­paar, das sich auf den hoff­nungs­vol­len und wei­ten Weg nach Ita­li­en macht, um dort in der Tex­til­in­du­strie die­sel­ben unwür­di­gen Arbeits­be­din­gun­gen zu fin­den wie daheim. Schließ­lich rast im “ewi­gen ICE” eine Grup­pe Zufäl­li­ger durch eine glo­ba­le Schnee­land­schaft. Schneit es, oder ascht es?

Tho­mas Köck wur­de für sein Werk mit zahl­rei­chen Prei­sen aus­ge­zeich­net, u.a. 2018 mit dem Lite­ra­tur­preis “Text & Spra­che” des Kul­tur­krei­ses der deut­schen Wirt­schaft sowie zwei Mal mit dem Mül­hei­mer Dra­ma­ti­ker­preis (2018 und 2019). Am ETA Hoff­mann Thea­ter wer­den erst­mals alle Tei­le der Kli­ma­tri­lo­gie zusam­men auf­ge­führt.

PARA­DIES FLUTEN/HUNGERN/SPIELEN

Erst­auf­füh­rung der Kli­ma­tri­lo­gie von Tho­mas Köck

  • Sa. 14.03.20 | 19:30 Uhr | Gro­ße Büh­ne
  • Regie: Cil­li Drex­el
  • Büh­ne: Maren Grein­ke
  • Kostü­me: Rebek­ka Zim­lich
  • Dra­ma­tur­gie: Rem­si Al Kha­li­si
  • Beset­zung: Katha­ri­na Bren­ner, Cla­ra Kron­eck, Marie-Pau­li­na Schen­del, Dani­el Seni­uk, Ste­phan Ull­rich, Eric Wehlan
  • Wei­te­re Vor­stel­lun­gen: 15., 18., 19., 21., 24. März, 03., 04. April. Wei­te­re Ter­mi­ne fol­gen.

Tickets gibt es an der Thea­ter­kas­se (Di.-Sa. 11–14 Uhr; Mi. 16–18 Uhr / Tel. 0951 87 3030; kasse@​theater.​bamberg.​de) oder online auf thea​ter​.bam​berg​.de