Ver­miss­ter leb­los bei Pretz­feld aufgefunden

LAND­KREIS FORCH­HEIM. Der seit Anfang August 2019 ver­miss­te Mann aus dem Bereich Eber­mann­stadt wur­de am Frei­tag tot auf­ge­fun­den. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen zu den Todes­um­stän­den aufgenommen.

Der 57-Jäh­ri­ge ver­ließ Anfang August 2019 sein per­sön­li­ches Umfeld und konn­te trotz tage­lan­ger, umfang­rei­cher Such­maß­nah­men nicht auf­ge­fun­den wer­den. Am Frei­tag­nach­mit­tag ent­deck­te ein Spa­zier­gän­ger in einem Gestrüpp am Fluss „Wie­sent“, nahe Pretz­feld, Land­kreis Forch­heim, die sterb­li­chen Über­re­ste des Man­nes. Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen der Kri­mi­nal­be­am­ten aus Bam­berg lie­gen kei­ne Hin­wei­se auf Fremd­ein­wir­kung vor.