Zur Woche der Brü­der­lich­keit: „Duf­te, Jubel, Tache­les!“ in St. Gere­on in Forchheim

Die Kul­tur­be­auf­trag­te der Stadt Forch­heim, Kat­ja Bro­warz­ik, teilt mit, dass zur bun­des­wei­ten „Woche der Brü­der­lich­keit“ 2020 der Autor und Publi­zist Dr. Rolf-​Bernhard Essig mit sei­nem Pro­gramm „Duf­te, Jubel, Tache­les! – Ein hei­te­res Pro­gramm über Hebräi­sches, Jüdi­sches, Jid­di­sches in unse­rer All­tags­spra­che mit Musik“ am Mitt­woch, den 11. März 2020 um 19:00 Uhr (Ein­lass ab 18.30 Uhr) in St. Gere­on in Forch­heim zu Gast ist. Ver­an­stal­ter sind die Chri­stus­kir­che Forch­heim, die katho­li­sche Erwach­se­nen­bil­dung (KEB) im Land­kreis Forch­heim und die Stadt Forch­heim. Kar­ten gibt es im Vor­ver­kauf bei der KEB, St.-Martin-Str. 3, Forch­heim, Tel. 09191 67275, info@keb‐fo.de, bei der Chri­stus­kir­che, Paul-​Keller-​Str. 19, Forch­heim, Tel. 09191 2145 oder an der Abendkasse.

Hei­ter und erkennt­nis­reich prä­sen­tie­ren „Die Strei­fen­hörn­chen“ – das sind Rolf-​Bernhard Essig und Franz Trö­ger – über­ra­schen­de Erklä­run­gen zu den vie­len jiddisch-​hebräischen Wör­tern und Redens­ar­ten unse­rer All­tags­spra­che. Frei­lich ent­larvt er auch man­che belieb­te Her­lei­tung als schlich­te Erfin­dung. Um wel­che Wör­ter es kon­kret gehen wird?

Man muss nur an die „Misch­po­ke“ den­ken, die manch­mal nicht ganz „koscher“ ist oder sogar „mies“. Man hat sie ja auch für „lau“ bekom­men. Was für ein „Schla­mas­sel“! – Das sind nur fünf Wör­ter der vie­len Dut­zend, die wir dem Jid­di­schen und Hebräi­schen ver­dan­ken oder der jüdi­schen Tra­di­ti­on. Eine gan­ze Rei­he belieb­ter Redens­ar­ten ent­stam­men eben­falls die­sen Wur­zeln, ob etwas „alle Jubel­jah­re“ statt­fin­det oder man „Tache­les redet“.

In sei­ne lau­ni­ge Spu­ren­su­che streut Essig zur Auf­locke­rung wei­se Geschich­ten und schnur­ri­ge Anek­do­ten aus u.a. chas­si­di­scher Tra­di­ti­on ein.

Zur Woche der Brü­der­lich­keit: „Duf­te, Jubel, Tacheles!“

Ein hei­te­res Pro­gramm über Hebräi­sches, Jüdi­sches, Jid­di­sches in unse­rer All­tags­spra­che mit Musik

  • Mitt­woch, 11. März 2020, 19:00 Uhr (Ein­lass ab 18.30 Uhr)
  • Ein­tritt: 8,00 €
  • St. Gere­on, 91301 Forchheim