Senio­ren­fa­sching in der Egger­bach-Hal­le in Eggols­heim

Tanz durch den Faschings­nach­mit­tag

Am 22. Febru­ar waren alle Damen und Her­ren des Mark­tes Eggols­heim von „60 auf­wärts“ zum Senio­ren­fa­sching in die Egger­bach-Hal­le ein­ge­la­den.

Nach der Begrü­ßung durch den 1. Bür­ger­mei­ster Claus Schwarz­mann zusam­men mit den Senio­ren­be­auf­trag­ten Moni­ka Ditt­mann, Thea Göl­ler und Dr. Rein­hard Stang, star­te­te der bun­te Nach­mit­tag mit vol­lem Haus und einer Tanz­run­de, beglei­tet durch BB-Mus!c aus Gun­zen­dorf.

Für vie­le Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ist dies ein beson­de­res Ver­gnü­gen im Jahr und dies mach­te sich auch auf der Tanz­flä­che bemerk­bar. Abge­se­hen von Show-Ein­la­gen und einer klei­nen Essens­pau­se, wur­de prak­tisch durch­ge­tanzt.

Die Show-Ein­la­gen star­te­ten und ende­ten mit der Senio­ren­tanz­grup­pe unter Lei­tung von Frau Cäci­lie Schwarz­mann. Unter dem Mot­to Mexi­co begei­ster­ten sie das Publi­kum mit ihren Tanz­ein­la­gen. Über den Nach­mit­tag ver­teilt folg­ten noch 3 Tanz­ein­la­gen der Eggols­hei­mer Gar­de. Kin­dern und Jugend­li­che im Alter zwi­schen 6 und 14 Jah­ren brach­ten hier das Publi­kum, im Bei­sein Ihrer Tanz­leh­re­rin Kir­sten Rich­ter von der Tanz­schu­le Tanz­punkt aus Eggols­heim zum, Stau­nen.

Für das Trai­ning der Lach­mus­keln sorg­te zum einen der Auf­tritt des Frau­en­krei­ses. Ohne auch nur eine ein­zi­ge Text­zei­le schaff­ten mit ihrer Insze­nie­rung „im Kino“ Lach-Trä­nen in die Augen des einen oder ande­ren Gastes zu brin­gen.

Zum ande­ren sorg­te die Meich aus Dro­sen­dorf für eini­ge Schen­kel­klop­fer und mäch­tig Bei­fall, als sie erklär­te was sie alles im Markt Eggols­heim anstel­len wür­de, wenn Sie Geld wie Heu hät­te. Schließ­lich wur­de von Ber­tel Bähr im Alter von 92 Jah­ren noch ein Faschings­ge­dicht vor­ge­tra­gen, was für eine Gedächt­nis­lei­stung.

Bewir­tet wur­de durch die FFW Eggols­heim, selbst die klein­sten Ver­eins­mit­glie­der hal­fen hier schon mit. Schließ­lich wur­den auch noch die besten Mas­ken des Nach­mit­ta­ges prä­miert und allen 70-Jäh­ri­gen, die ihren run­den Geburts­tag im letz­ten Jahr hat­ten, gra­tu­liert.

Es wur­de viel getanzt und herz­lich gelacht. Ohne die vie­len flei­ßi­gen Hel­fer wäre die­se Ver­an­stal­tung jedoch nur halb so schön gewor­den. Daher bedank­te sich Claus Schwarz­mann noch­mals ganz herz­lich bei allen Hel­fe­rin­nen und Hel­fern der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr, die sich um die Bewir­tung und die schö­ne Deko­ra­ti­on in der Hal­le geküm­mert haben, den Senio­ren­be­auf­trag­ten für ihre Betei­li­gung sowie beim Bus­un­ter­neh­men Alge-Rei­sen, wel­ches alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger wie­der nach­hau­se gebracht hat.