Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 25.02.2020

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Ziga­ret­ten­au­to­mat auf­ge­he­belt

BAM­BERG. An der Ein­mün­dung Klo­ster-Banz-Stra­ße / Pödel­dor­fer Stra­ße wur­de zwi­schen Sams­tag­früh, 10.00 Uhr, und Mon­tag­mit­tag, 12.00 Uhr, ver­sucht, ein Ziga­ret­ten­au­to­mat auf­zu­bre­chen. Der oder die unbe­kann­ten Täter flex­ten den Bügel­ver­schluss zwar auf, gelang­ten aber nicht ins Inne­re des Auto­ma­ten, wes­halb sich der Sach­scha­den auf etwa 500 Euro beläuft.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 ent­ge­gen.

Han­dy-Dieb­stahl

BAM­BERG. Am Don­ners­tag­früh, 20.02.2020, zwi­schen 02.30 Uhr und 03.00 Uhr, wur­de einem Gast einer Wein­stu­be in der Sand­stra­ße ein gold­far­be­nes Sam­sung Gala­xy S 4 Han­dy im Zeit­wert von 100 Euro gestoh­len. Der Geschä­dig­te such­te die Toi­let­te auf und ließ sein Mobil­te­le­fon am Tisch lie­gen. Als er sein Miss­ge­schick bemerk­te, war das Han­dy von einem Unbe­kann­ten gestoh­len.

Poli­zei schnappt Laden­dieb

BAM­BERG. Am Spät­nach­mit­tag des Mon­tags schnapp­te die Poli­zei in der Pro­me­na­de­stra­ße einen Laden­dieb, der in einem Kauf­haus in der Innen­stadt Beklei­dung für knapp 106 Euro gestoh­len hat­te. Der Lang­fin­ger spa­zier­te mit einem nicht bezahl­ten Pull­over aus dem Geschäft, wur­de vom Kauf­haus­de­tek­tiv ver­folgt, bevor die Hand­schel­len der Poli­zei klick­ten. Der Täter hat­te unter sei­ner Klei­dung noch zwei wei­te­re T‑Shirts getra­gen, die er eben­falls gestoh­len hat­te.

Geld bei Faschings­ball gestoh­len

BAM­BERG. Diens­tag­früh kurz vor 04.00 Uhr wur­de wäh­rend einer Faschings­ver­an­stal­tung in der Bam­ber­ger Innen­stadt einer Besu­che­rin 50 Euro Bar­geld gestoh­len. Die Geschä­dig­te ließ ihre Hand­ta­sche für kur­ze Zeit unbe­auf­sich­tigt an einem Tisch lie­gen, was der Dieb aus­nutz­te.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Am Mon­tag­früh gegen 07.40 Uhr wur­de in der Hain­stra­ße 21 ein grau­er Seat Ibi­za am hin­te­ren lin­ken Heck von der Fah­re­rin eines blau­en Citro­en mit Forch­hei­mer Zulas­sung ange­fah­ren. Der Unfall pas­sier­te, als die Geschä­dig­te in ihrem Fahr­zeug saß, die Unfall­ver­ur­sa­che­rin fuhr danach ein­fach wei­ter, obwohl sie Sach­scha­den von etwa 500 Euro ange­rich­tet hat­te. Die Poli­zei hat Ermitt­lun­gen wegen Unfall­flucht auf­ge­nom­men.

BAM­BERG. Am Hein­richs­damm wur­de am Mon­tag zwi­schen 09.10 Uhr und 19.10 Uhr ein dort gepark­ter grau­er Mer­ce­des am hin­te­ren lin­ken Fahr­zeug­eck ange­fah­ren und Sach­scha­den von etwa 1000 Euro hin­ter­las­sen. Der Tat­ver­dacht rich­tet sich gegen ein gelb/​orangefarbenes Fahr­zeug, weil die Poli­zei an dem geschä­dig­ten Fahr­zeug Farb­ab­rieb sichern konn­te.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 ent­ge­gen.

BAM­BERG. Sach­scha­den von etwa 2000 Euro rich­te­te ein bis­lang noch unbe­kann­ter Fah­rer eines Klein­trans­por­ters an einem grau­en Mer­ce­des an, der im Lau­fe des Mon­tags zwi­schen 14.35 Uhr und 19.10 Uhr auf einem Park­platz hin­ter dem Park­haus am Bam­ber­ger Kli­ni­kum ange­fah­ren wur­de. Der Mer­ce­des wur­de an der hin­te­ren Fah­rer­tü­re ein­ge­del­lt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Ver­kehrs­un­fall­flucht:

HALL­STADT. Eine Kratz­spur an der lin­ken Fahr­zeug­sei­te und einen Scha­den in Höhe von 500,- Euro hat ein unbe­kann­tes Fahr­zeug am Mon­tag­mor­gen zwi­schen halb 9 und 9 Uhr an einem wei­ßen Peu­geot Boxer hin­ter­las­sen. Der Klein­trans­por­ter war in der Emil-Kem­mer-Stra­ße auf dem Park­platz eines Ein­kaufs­mark­tes abge­stellt. Der Scha­den befin­det sich rela­tiv weit oben, sodass ein Lkw als Unfall­fahr­zeug in Fra­ge kom­men kann. Der Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich, ohne den Scha­den anzu­zei­gen.

Wer kann Hin­wei­se auf den Ver­ur­sa­cher geben. Zeu­gen mel­den sich bit­te bei der Land­kreis­po­li­zei Bam­berg 0951/9129–310.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg

Aus­par­ken geht schief

Hirschaid Beim rück­wärts aus­par­ken über­sah am Mon­tag­vor­mit­tag der 53jährige Fah­rer eines Lkw auf einem Rast­platz an der B 505 den BMW eines 52jährigen, der zwi­schen­zeit­lich hin­ter ihm geparkt hat­te. Durch den recht hef­ti­gen Remp­ler ent­stand Sach­scha­den von rund 4000 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt

Laden­dieb flüch­tet mit Tabak

Eber­mann­stadt. Ein Mit­ar­bei­ter konn­te am Mon­tag­vor­mit­tag einen zunächst unbe­kann­ten Mann dabei beob­ach­ten, wie er einen Super­markt am Kir­chen­platz mit zwei Päck­chen Tabak im Wert von knapp 10 Euro ver­ließ, ohne die­se zu bezah­len. Es konn­te beob­ach­tet wer­den, wie er in einen wei­ßen Audi mit Bam­ber­ger Kenn­zei­chen ein­stieg und weg­fuhr. Bei der Nach­schau beim Hal­ter konn­te dann ein 22-jäh­ri­ger aus dem Land­kreis Bam­berg als Täter ermit­telt wer­den. Bei ihm konn­te noch eine Packung Tabak sicher­ge­stellt und dem Markt­lei­ter wie­der zurück­ge­ge­ben wer­den. Er muss nun mit einer Anzei­ge wegen Laden­dieb­stahl rech­nen.

Audi ver­kratzt

Göß­wein­stein. Ein in Wich­sen­stein abge­stell­ter grau­er Audi wur­de in den letz­ten Wochen durch unbe­kann­te Täter, mit­tels eines spit­zen Gegen­stands, ver­kratzt. Dem Eigen­tü­mer ist ein Scha­den in Höhe von etwa 500 Euro ent­stan­den. Wer hat etwas gese­hen, oder kann Hin­wei­se zu dem oder den Tätern geben? Zeu­gen­mel­dun­gen bit­te an die PI Eber­mann­stadt, Tel.: 09194/73880.

Taxi erneut beschä­digt

Grä­fen­berg. Seit meh­re­ren Mona­ten wer­den auf einem Park­deck am Jägers­berg immer wie­der Fahr­zeu­ge eines Taxi­un­ter­neh­mens beschä­digt. Zuletzt hat­ten es die unbe­kann­ten Täter auf einen VW-Cad­dy abge­se­hen und die­sen auf der Fah­rer- und Bei­fah­rer­sei­te ver­kratzt. Der ent­stan­de­ne Scha­den wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Hin­wei­se erbit­tet die PI Eber­mann­stadt, Tel.: 09194/73880.

Laser­mes­sung

Eber­mann­stadt. Mon­tag­abend führ­ten Beam­te der PI Eber­mann­stadt am Orts­aus­gang in Rich­tung Streit­berg eine zwei­stün­di­ge Laser­mes­sung durch. Ins­ge­samt durch­fuh­ren vier Ver­kehrs­teil­neh­mer die Kon­troll­stel­le mit über­höh­ter Geschwin­dig­keit. Der „Schnell­ste“ wur­de mit 88 km/​h bei erlaub­ten 50 km/​h gemes­sen und muss dem­nächst mit einem ein­mo­na­ti­gen Fahr­ver­bot rech­nen.

Alko­ho­li­siert unter­wegs

Grä­fen­berg. Einer Strei­fen­be­sat­zung der PI Eber­mann­stadt fiel am Mon­tag­abend ein 22-jäh­ri­ger Klein­trans­por­ter-Fah­rer auf, der mit über­höh­ter Geschwin­dig­keit unter­wegs war. Bei der anschlie­ßen­den Kon­trol­le wur­de Alko­hol­ge­ruch fest­ge­stellt. Ein durch­ge­führ­ter Test ergab einen Wert von 0,76 Pro­mil­le. Die Wei­ter­fahrt des jun­gen Man­nes wur­de unter­bun­den.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Dieb­stäh­le

Eggols­heim. In der Zeit von Frei­tag, 14.02.2020 bis Don­ners­tag, 20.02.2020 wur­de aus Büro­räu­men einer Fir­ma ein nied­ri­ger drei­stel­li­ger Betrag aus einer unver­sperr­ten Schreib­tisch­schub­la­de ent­wen­det. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men.

Son­sti­ges

Forch­heim. Am Faschings­wo­chen­en­de zer­stör­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter einen Strom­ver­tei­ler­ka­sten. Die­ser befin­det sich am öst­li­chen Fuß­weg ent­lang der Wie­sent zwi­schen der Büg­stra­ße und der A73. Der Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 600,– Euro. Wer ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen in die­sem Bereich machen konn­te, wird gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim in Ver­bin­dung zu set­zen, Tele­fon: 09191/7090–0.