VGN: Fahr­rad­mit­nah­me bei sie­ben von 24 Frei­zeit­bus­li­ni­en mög­lich

Mit­ten ins grü­ne Herz Fran­kens, zum Bade­spaß ins Seen­land, auf Ent­deckungs­tour in Bur­gen und Schlös­sern oder zu gesel­li­gen Wein­fe­sten: Die Frei­zeit­bus­li­ni­en des VGN brin­gen Tages­tou­ri­sten an Wochen­en­den und Fei­er­ta­gen in die schön­sten Regio­nen des VGN-Gebiets. Die neu­en Pro­spek­te stellt der VGN auf der Frei­zeit Mes­se vom 26. Febru­ar bis 1. März 2020 in Hal­le 9, Stand D02 vor.

Von 1. Mai bis 1. Novem­ber 2020 brin­gen 24 Frei­zeit­li­ni­en Sport- und Kul­tur­be­gei­ster­te, Fami­li­en mit Kin­dern und anspruchs­vol­le Indi­vi­dua­li­sten an ihre Zie­le. In sie­ben von 24 Frei­zeit­bus­li­ni­en kön­nen auch Fahr­rä­der mit­fah­ren. Wan­de­run­gen, Rad­tou­ren, Besich­ti­gun­gen und eine gemüt­li­che Ein­kehr las­sen sich so mit nach­hal­ti­ger Mobi­li­tät ver­bin­den.

Ein beson­de­res Jubi­lä­um fei­ert in die­sem Jahr der Bocks­beu­tel-Express (Linie 109): Seit zwei Jahr­zehn­ten bringt er Fahr­gä­ste an den Wochen­en­den von Uffen­heim und Ipho­fen zu Schlös­sern, Kir­chen­bur­gen, der Wein­pa­ra­die­sscheu­ne oder dem Bul­len­hei­mer Turm im Wein­pa­ra­dies Fran­ken.

In die­ser Sai­son sind die Fahrt­zei­ten opti­miert wor­den: Eine wenig genutz­te Rück­fahrt wur­de vom Mit­tag auf den Nach­mit­tag ver­scho­ben.

Zusam­men mit dem Wein­pa­ra­dies Fran­ken, das eben­falls seit 20 Jah­ren besteht, gibt es eini­ges zu fei­ern: Ein Höhe­punkt sind die Gäste­füh­rer­ta­ge am 23. und 24. Mai 2020 mit kurz­wei­li­gen Füh­run­gen durch die Wein­ber­ge, zu histo­ri­schen Orten oder direkt im Bocks­beu­tel-Express. Die Gäste­füh­rer bie­ten die­se Füh­run­gen kosten­los gegen eine frei­wil­li­ge Spen­de an. Für Fahr­gä­ste des Bocks­beu­tel- Expres­ses über­nimmt der VGN die Spen­de an den Gäste­füh­rer­ver­ein.

„Para­dies Pur“ lau­tet das Mot­to des neu­en Wein­fe­stes am 27. Juni. Ab 15 Uhr laden Win­zer und regio­na­le Anbie­ter an der Wein­pa­ra­die­sscheu­ne dazu ein, mit einem DJ, Foodtrucks und einem Glas Wein den Son­nen­un­ter­gang mit­ten in den Wein­ber­gen zu genie­ßen. Um die Gäste gut und sicher nach Hau­se zu brin­gen, wird der Bocks­beu­tel-Express an die­sem Abend aus­nahms­wei­se zum Night­Li­ner. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen dazu gibt es ab Mai unter vgn​.de.

Eini­ge wei­te­re Ver­bes­se­run­gen bei den Frei­zeit­li­ni­en im Über­blick:

  • Neu ist die Mit­nah­me­mög­lich­keit von Fahr­rä­dern auf dem Fich­tel­ge­birgs- Express II (Linie 369) zwi­schen Wei­den­berg und Bischofs­grün.
  • Beim Hirsch­bach­tal-Express (Linie 499) wur­de die letz­te Rück­fahrt um zwei Stun­den nach hin­ten ver­scho­ben, so dass nach der Wan­de­rung noch Zeit für eine Ein­kehr bleibt.
  • Im Frän­ki­schen Seen­land wur­de eine zusätz­li­che attrak­ti­ve Umstei­ge­mög­lich­keit von Gun­zen­hau­sen nach Spalt und zurück ein­ge­rich­tet.
  • Der belieb­te Tru­bach­tal-Express (Linie 229), der von Grä­fen­berg über Thuis­brunn, Egloff­stein und Ober­tru­bach nach Göß­wein­stein fährt, ist in die­ser Sai­son wie­der plan­mä­ßig unter­wegs, ohne Behin­de­rung durch eine Bau­stel­le.
  • Der Got­tes­gar­ten-Express (Linie 1230) ist nur an Sonn- und Fei­er­ta­gen unter­wegs. Als Ergän­zung zu die­ser Frei­zeit­bus­li­nie ins Klein­zie­gen­fel­der Tal gibt es an allen Tagen noch wei­te­re Fahrt­mög­lich­kei­ten mit den Ruf­bus­li­ni­en 1231 und 1234. Die Fahrt muss min­de­stens eine Stun­de vor der jewei­li­gen Abfahrts­zeit bestellt wer­den. Anders als beim Frei­zeit­bus ist hier kei­ne Fahr­rad­mit­nah­me mög­lich.

Fol­gen­de Frei­zeit­bus­li­ni­en bie­ten die Mit­nah­me von Fahr­rä­dern an:

  • Fich­tel­ge­birgs- Express I (Linie 329) und II (Linie 369)
  • Got­tes­gar­ten-Express (Linie 1230)
  • Stei­ger­wald-Express (Linie 990)
  • Kanal-Alt­mühl-Express (Linie 515 und 520)
  • Gredl-Express (Linie 636).

Wer mit einem E‑Bike oder einer grö­ße­ren Grup­pe unter­wegs ist, soll­te sich vor­ab über die Mit­nah­me­mög­lich­keit infor­mie­ren. Die Ruf­num­mern der jewei­li­gen Ver­kehrs­un­ter­neh­men sind im Pro­spekt zu fin­den.

Die 24 Frei­zeit­bus­li­ni­en sind in elf Pro­spek­ten zusam­men­ge­fasst. Sie ent­hal­ten neben den Fahr­plä­nen jeweils eine kur­ze Beschrei­bung der ange­fah­re­nen Orte, Tipps zu Ein­kehr­mög­lich­kei­ten und Hin­wei­se auf zur Rou­te pas­sen­de Frei­zeit­tipps. Unter vgn​.de/​f​r​e​i​z​e​i​t​l​i​n​ien ste­hen sie auch zum Down­load zur Ver­fü­gung. Der Gesamt­fahr­plan erscheint kurz vor dem Start der Frei­zeit­li­ni­en Ende April.