Stadt Forch­heim infor­miert: Brief­wahl­an­trag – Bay­ern­wei­ter Ser­ver­aus­fall

Das Wahl­amt der Stadt Forch­heim teilt mit, dass es bei der Online-Bean­tra­gung der Brief­wahl-Unter­la­gen über das Bür­ger­ser­vice-Por­tal bay­ern­weit zu Stö­run­gen kommt. Wie die AKDB – Anstalt für kom­mu­na­le Daten­ver­ar­bei­tung in Bay­ern mit Sitz in Mün­chen mit­teilt, arbei­tet ein Team aus Fach­ex­per­ten mit Hoch­druck an der Ana­ly­se der Feh­ler­ur­sa­che und set­ze alles dar­an, dass das Bür­ger­ser­vice-Por­tal schnellst­mög­lich wie­der in vol­lem Umfang genutzt wer­den kann.

So heißt es in der Mit­tei­lung: „Es wer­den der­zeit alle in Betracht kom­men­den Sze­na­ri­en ver­folgt, um den gewohn­ten Ser­vice in Kür­ze wie­der her­stel­len zu kön­nen. Zum der­zei­ti­gen Zeit­punkt kann ein Angriffs­sze­na­rio aus­ge­schlos­sen wer­den, wenn­gleich Beob­ach­tun­gen in die­se Rich­tun­gen sei­tens der Fire­wall- und Netz­werk­spe­zia­li­sten anhal­ten. (…) Es han­delt sich zwei­fels­frei um eine für alle Betei­lig­ten ärger­li­che Situa­ti­on. Den­noch sind trotz des tem­po­rär insta­bi­len Ver­hal­tens seit dem 1. Febru­ar weit über 110.000 Brief­wahl­an­trä­ge über die Syste­me der AKDB bei den jewei­li­gen Kom­mu­nen ein­ge­gan­gen.
Wir bedan­ken uns für Ihre Geduld und Ihr Ver­ständ­nis und infor­mie­ren Sie umge­hend, sobald neue Infor­ma­tio­nen vor­lie­gen.“

Das Wahl­amt der Stadt Forch­heim ver­weist unter­des­sen auf die Mög­lich­keit, die Brief­wahl­un­ter­la­gen schrift­lich oder über E‑Mail an wahlamt@​forchheim.​de zu bestel­len. Bit­te geben Sie die ent­spre­chen­den Daten (Num­mer des Wahl­be­zirks etc.) an. Alter­na­tiv kann der ent­spre­chend aus­ge­füll­te Brief­wahl­an­trag in den städ­ti­schen Brief­ka­sten am Wahl­amt in der Satt­ler­tor­str. 5 ein­ge­wor­fen wer­den.

Mit der Ver­sen­dung der Brief­wahl­un­ter­la­gen wird Ende kom­men­der Woche begonnen,teilt das Wahl­amt der Stadt Forch­heim wei­ter mit.