MdL Gud­run Bren­del-Fischer zum Nach­trags­haus­halt des Frei­staa­tes

Initia­ti­ven und Pro­jek­te aus dem Res­sort Wirt­schaft erhal­ten zusätz­li­che Mit­tel im Rah­men des Nach­trags­haus­hal­tes von knapp 2,7 Mio. Euro

Einen gro­ßen Bei­trag zur Ener­gie­wen­de trägt die Initia­ti­ve: „Gene­rie­rung von grü­nem Was­ser­stoff aus dem Ver­ga­sungs- sowie TCR-Pro­zess am TCR-Tech­no­lo­gie Fraun­ho­fer Umsicht in Sulz­bach-Rosen­berg (Ver­wand­lung von Klär­schlamm und Gül­le in syn­the­ti­sche Kraft­stof­fe)“ bei. Daher ist eine zusätz­li­che Mit­tel­be­wil­li­gung in Höhe von 1 Mio. Euro sehr begrü­ßens­wert erklärt die Bay­reu­ther CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te.

„Die Gesund­heit unse­rer Bür­ger unter­stüt­zen die bay­ern­weit instal­lier­ten Kneipp-Anla­gen. Des­halb ist es sehr erfreu­lich, dass die Initia­ti­ve: „RÖFE-För­de­rung (Kneipp-Jahr 2021 – Zeit­lich begrenz­ter Son­der­pro­gramm­teil für kom­mu­na­le Kneipp-Anla­gen; Sanie­rung Bay­ern­turm in Sulz­dorf)“ zusätz­lich mit 900.000,00 € bezu­schusst wird,“ freut sich Bren­del-Fischer.

Die Land­tags­ab­ge­ord­ne­te betont, dass noch wei­te­re wich­ti­ge Initia­ti­ven zusätz­lich im Rah­men des Nach­trags­haus­hal­tes unter­stützt wer­den. Die­se sind nach­fol­gend auf­ge­li­stet.

  • Pro­jekt­stu­die in Zusam­men­ar­beit mit Bay­ern­In­no­va­tiv 350.000 €
  • Zuschuss an Inno­va­ti­ons­zen­trum Ober­fran­ken 200.000 €
  • För­de­rung von bay­ern­weit bedeu­ten­den Pro­jek­ten im Bereich der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft 180.000 €
  • Baye­ri­sche Kur­or­te und Heil­bä­der zu “Smart Health Cities” ent­wickeln 68.000