Lisa Winkler gewinnt Vorlesewettbewerb auf Kreisebene im Landkreis Bamberg

In der Bücherei Stegaurach lasen Sechstklässler aus dem Landkreis Bamberg beim Regionalentscheid des 61. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels um die Wette.

Gruppenfoto mit allen Teilnehmern / Foto: Privat

Gruppenfoto mit allen Teilnehmern / Foto: Privat

Stolz und mit Erleichterung präsentiert Lisa Winkler von der Realschule Scheßlitz ihre Siegeruhrkunde. Wenige Augenblicke zuvor hatte sie sich gegen ihre neun Mitstreiterinnen und Mitstreiter aus dem Landkreis Bamberg durchgesetzt und den Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs in der Bücherei Stegaurach gewonnen. Er wurde vom Kreisjugendring Bamberg-Land als örtlichem Partner durchgeführt.

In der ersten Runde, in der die Schüler einen dreiminütigen zu Hause vorbereiten Text vorlesen mussten, konnte Lisa durch einen sicheren Auftritt und nuancenreiche Betonung überzeugen. Auch den Vortrag einer – den Kindern vorher unbekannten – Textpassage aus dem Buch „Das Abrakadabra der Fische“ in Runde zwei meisterte sie souverän.

Für sie geht es jetzt beim Bezirksentscheid spannend weiter. Hier wird sie sich schon bald mit den besten Leseratten aus ganz Oberfranken messen müssen. Bis hin zum Bundesfinale wird das Teilnehmerfeld weiter eingeengt, ehe am 24. Juni in Berlin der schulübergreifend beste Vorleser der sechsten Klassen gekürt wird.

Die Vorsitzende des Kreisjugendrings Bamberg-Land, Sabine Strelov, überreichte den glücklichen Gewinnern die Preise. Neben Büchergutscheinen vom KJR hatte die Sparkasse Bamberg wieder Preisgelder für die ersten drei Plätze gestiftet, die in Form von gefüllten Geldbeuteln überreicht wurden.

Die Sieger im Überblick:

Platz 1: Lisa Winkler, RS Scheßlitz

Platz 2: Valentino Ditta, MS Bischberg

Platz 3: Johanna Bachsteffel, Giechburgschule Scheßlitz