Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 19.02.2020

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Ladendiebstähle

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Dienstags wurde die Polizei zu einem Supermarkt im Bamberger Nord-Osten gerufen, weil dort ein Mann Lebensmittel für 42 Euro in einer Tiefkühltasche versteckt ohne Bezahlung aus dem Laden schmuggeln wollte.

Kurze Zeit später wollte eine Frau in einem nahegelegenen Drogeriegeschäft Kosmetikartikel für knapp 13 Euro stehlen. Die Frau wollte das Diebesgut in einem Rucksack versteckt aus dem Geschäft bringen.

Auf Lebensmittel und ein kleines Schnapsfläschchen für knapp 4 Euro hatte es dann am Spätnachmittag des Dienstags ein Mann in einem Lebensmittelgeschäft in der Starkenfeldstraße abgesehen.

Unbekannter bricht Fahnenmast ab

BAMBERG. Zwischen Sonntagnachmittag, 16.00 Uhr, und Montagfrüh, 07.00 Uhr, versuchte ein Unbekannter in der Wunderburg bei einer dort ansässigen Brauerei auf einen Fahnenmast hinauf zu klettern, wodurch dieser sich erst verbog und dann unten abbrach. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Polizei ertappt Graffiti-Sprayer auf frischer Tat

BAMBERG. Am Dienstagnachmittag gegen 16.45 Uhr wurden im Fahrradtunnel unterhalb der Autobahnbrücke in der Pödeldorfer Straße zwei Graffiti-Sprayer auf frischer Tat ertappt. Die beiden Personen im Alter von 22 und 24 Jahren führten in einem Stoffbeutel verstaut die Spraydosen mit sich und wiesen auch noch Farbspuren an ihren Händen auf. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert.

Unfallfluchten

BAMBERG. In der Gereuthstraße wurde am Montag zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr der linke Außenspiegel eines geparkten weißen Ford Focus abgefahren. Der unbekannte Unfallverursacher richtete an dem Pkw Sachschaden von etwa 150 Euro an und flüchtete.

BAMBERG. Am linken Heck wurde am Dienstag zwischen 08.00 Uhr und 16.00 Uhr ein grauer Seat Leon in der Hirtenstraße angefahren. Hier richtete der Unfallverursacher Sachschaden von etwa 1000 Euro an und machte sich anschließend aus dem Staub.

Unfallverursacherin stand unter Alkoholeinfluss

BAMBERG. Am Montagnachmittag gegen 16.40 Uhr wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall in die Memmelsdorfer Straße gerufen. Beim Eintreffen der Streife stellte sich heraus, dass eine Peugeot-Fahrerin dort an einer roten Ampel einen Audi-Fahrer übersehen hatte und auf diesen auffuhr. Danach stieß die Frau mit ihrem Pkw zurück und stieß dann noch gegen einen Renault-Fahrer. Während der Unfallaufnahme erweckte sich der Verdacht, dass die Unfallverursacherin unter Alkoholeinfluss steht. Sie brachte es bei einem Vortest auf 1,36 Promille, weshalb eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheines unumgänglich waren. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Gesamtsachschaden von etwa 1500 Euro.

Ehepaar schlägt Mann

BAMBERG. Am Dienstagmittag um 12.10 Uhr gerieten ein Ehepaar und ein Mann in der Hainstraße, auf Höhe des dortigen Spielplatzes, in Streit. Ein 25-jähriger Mann versetzte seinem 39-jährigen Kontrahenten dann völlig unvermittelt einen Faustschlag ins Gesicht, trat ihm gegen das Knie und sprühte seinem Opfer auch noch Pfefferspray ins Gesicht, bevor er sich mit seiner Frau im Pkw aus dem Staub machte. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

37-Jähriger teilt Faustschlag aus

BAMBERG. Am Dienstagabend kurz vor 20.00 Uhr klingelte ein 47-jähriger Mann bei seinem Kumpel an der Wohnungstüre und wollte eine Geldschuld von ihm zurückfordern. Dieser öffnete zwar die Türe, versetzte aber dem Mann sofort einen Faustschlag ins Gesicht. Während der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass gegen den Angreifer ein Haftbefehl bestand, weshalb dieser ins Gefängnis eingeliefert wurde. Zudem muss er sich noch wegen vorsätzlicher Körperverletzung verantworten.

Radfahrer hatte zu viel getrunken

BAMBERG. Am Mittwochfrüh um kurz nach 01.30 Uhr wurde in der Unteren Sandstraße ein 22-jähriger Radfahrer wegen seiner überaus unsicheren Fahrweise kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten Alkoholeinfluss fest, was ein Vortest bestätigte. Der Mann brachte es auf 1,48 Promille, weshalb eine Blutentnahme unumgänglich war.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Pkw zwei Mal verkratzt

HIRSCHAID. Die Beifahrerseite eines in der Bahnhofstraße geparkten weißen Pkw Opel/Insignia verkratzten unbekannte Täter zwei Mal. Das erste Mal in der Nacht zum Donnerstag und das zweit Mal in der Nacht zum Dienstag. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt über 2.000 Euro. Wem sind verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Unter Alkoholeinfluss in Graben geraten

MÖNCHHERRNSDORF. Ein Zeuge teilte der Polizeiinspektion Bamberg-Land am Dienstagnachmittag mit, dass ein Pkw VW-Polo in der Büchelberger Straße im Graben steht und der Fahrer von einer Person geborgen wurde. Die eingesetzte Polizeistreife konnte den 38-jährigen Fahrer mit leichten Verletzungen in der Steigerwaldklinik Burgebrach vorfinden. Die Beamten stellten Alkoholgeruch fest, ein Test ergab 2,45 Promille, es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Pkw in Brand geraten

REUNDORF. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts entwickelte sich im Motorraum eines Pkw BMW Dienstagnacht in der Ortsstraße „Ruhgarten“ Rauch. Die freiwilligen Feuerwehren Reundorf und Frensdorf waren vor Ort und konnten den Brand löschen. Der Fahrer konnte seinen Pkw rechtzeitig verlassen und blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Polizeipräsidium Oberfranken – Landkreis Bamberg

Einbruch in Einfamilienhaus

HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Mit Bargeld und Schmuck entkamen bislang unbekannte Täter, nachdem sie am Dienstagabend in ein Wohnhaus im Ortsteil Sassanfahrt eingedrungen waren. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Im Zeitraum von zirka 17 Uhr bis etwa 21.15 Uhr, gelang es den Einbrechern über eine aufgehebelte Terrassentür in das Einfamilienhaus in der Heimstraße einzusteigen. Dort durchwühlten sie mehrere Zimmer nach Wertgegenständen und erbeuteten Schmuck und Bargeld. Zudem hinterließen sie einen Sachschaden von zirka 250 Euro.

Personen, die am Dienstagabend verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Heimstraße gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Pkw überschlägt sich nach Fahrfehler

A 73 / Buttenheim Während eines Überholvorgangs kam am Montagnachmittag der 22jährige Fahrer eines Opel, in Fahrtrichtung Nürnberg, nach links ins Bankett und schrammte die Mittelschutzplanke. Beim Zurücklenken kam der Pkw ins Schleudern und rutschte nach rechts in den Straßengraben, wo sich das Fahrzeug überschlug und auf dem Dach zu liegen kam. Der leichtverletzte Fahrer konnte sich selbst aus dem Pkw befreien und wurde ins Krankenhaus gebracht. Sein rundum beschädigter Opel musste abtransportiert werden. Der Sachschaden summiert sich auf rund 8500 Euro.

Niesattacke führt zu Unfall

A 73 / Kemmern Weil er am Baustellenende, Fahrtrichtung Bamberg, heftig Niesen musste, verriss am Dienstagnachmittag der 47jährige Fahrer eines VW das Lenkrad. Dadurch stieß er gegen drei Warnbaken und beschädigte sich beide linken Radfelgen und die Frontscheibe. Es entstand Sachschaden von rund 600 Euro.

Fahrt unter Drogen

A 73 / Buttenheim Bei der Kontrolle eines Kleintransporters am Dienstagmittag im Bereich der AS Buttenheim durch Schleierfahnder der Verkehrspolizei wurde beim 40jährigen Fahrer augenscheinlich Drogenbeeinflussung festgestellt. Ein Drogentest verlief zudem positiv. Der Untersagung der Weiterfahrt und der unvermeidlichen Blutentnahme folgen nun Bußgeldanzeige und Fahrverbot.

Polizeipräsidium Oberfranken – Landkreis Bayreuth

Erste Erkenntnisse der Kriminalpolizei zum Scheunenbrand in Weidenberg

WEIDENBERG, LKR. BAYREUTH. Nach dem Großbrand auf einem Reiterhof in Erdelberg am späten Samstagnachmittag liegen der Kriminalpolizei Bayreuth erste Erkenntnisse zur Brandursache vor.

Kurz nach 17.30 Uhr entstand im Heuballenlager des Anwesens ein Feuer, das sich schnell ausbreitete und nach derzeitigen Schätzungen einen Gesamtsachschaden in Höhe von zirka einer Million Euro verursachte. Vier Personen mussten sich aufgrund des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in einem Krankenhaus ambulant behandeln lassen. Die Ermittler der Kriminalpolizei Bayreuth gehen nach bisherigen Erkenntnissen von einem technischen Defekt im Zusammenhang mit einer Arbeitsmaschine als Brandursache aus. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Verkehrsunfallfluchten

Ebermannstadt. In den letzten Tagen wurden im Stadtgebiet Ebermannstadt zwei Laternen angefahren und dabei ein Sachschaden von knapp 2000 Euro verursacht.

In der Hauptstraße auf Höhe des Anwesens 39 stieß vermutlich ein Lkw gegen den Lampenschirm und beschädigte dadurch den Lampenmast. Auf dem öffentlichen Parkplatz am Oberen Tor fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer gegen einen Lichtmast und verbog diesen. In beiden Fällen meldeten sich die Unfallverursacher zur Schadensregulierung nicht. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht eingeleitet und bittet um Zeugenhinweise.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

Neunkirchen am Brand. Eine 46-Jährige kam am Dienstagnachmittag auf der Kreisstraße FO 28 alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab. Der VW-Passat überschlug sich und blieb in einem Acker stehen. Die Fahrerin kam schwer verletzt in ein nahegelegenes Klinikum. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.000,– Euro an ihrem Pkw, welcher abgeschleppt werden musste.

Diebstähle

FORCHHEIM. Der Wunsch nach gutem Atem verleitete am Dienstagnachmittag wohl einen 55-Jährigen dazu in einem Supermarkt in der Bayreuther Straße eine Tube Zahnpasta im Wert von ca. 3,– Euro zu entwenden. Dabei hatte er aber nicht mit dem aufmerksamen Ladendetektiv gerechnet, welcher ihn bei der Tat beobachtete und ansprach, als er im Begriff war, den Markt ohne Bezahlung der Ware zu verlassen. Ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahl ist die Folge.

Sonstiges

FORCHHEIM. In der Zeit von Freitag, 14.02.2020 bis Montag, 17.02.2020, ca. 08:00 Uhr beschmierte ein bislang unbekannter Täter die Fassade des Nebeneingangs der Annakirche in der Unteren Kellerstraße mit roter Farbe. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 100,– Euro. Wer verdächtige Beobachtungen in diesem Bereich machen konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.