Fri­days for Future Forch­heim: “Wir demon­strie­ren, bis ihr handelt! ”

Ver­an­stal­tungs­an­kün­di­gung von FFF:

“Schon seit über einem Jahr demon­strie­ren wir von fri­days­for­fu­ture welt­weit für mehr akti­ven Kli­ma­schutz, seit März des ver­gan­ge­nen Jah­res auch in Forch­heim. Das The­ma Umwelt­schutz konn­ten wir somit in den Mit­tel­punkt der media­len Auf­merk­sam­keit brin­gen, tat­säch­lich gesche­hen ist seit­dem aber: Noch nichts. Im Gegen­teil, die Bun­des­re­gie­rung ver­ab­schie­de­te ein Kli­ma­schutz­pa­ket, das das „wei­ter so“ beschwört, und im Som­mer soll, ent­ge­gen der Emp­feh­lung der Koh­le­kom­mis­si­on, ein neu­es Koh­le­kraft­werk ans Netz gehen, um nur zwei Bei­spie­le zu nen­nen. Die Ein­hal­tung des Pari­ser Kli­ma­ab­kom­mens, zu der sich auch Deutsch­land ver­pflich­tet hat, rückt in wei­te Ferne.

Aus die­sem Grund wer­den wir am 13.März 2020 um 13:30 im Le-Per­reux-Park erneut für ein poli­ti­sches Umden­ken demon­strie­ren. Weder Ter­min noch Uhr­zeit sind zufäl­lig gewählt: Am 15. März fin­den bay­ern­weit die Kom­mu­nal­wah­len statt – es geht dar­um, ob auch Forch­heim end­lich kli­ma­neu­tral wird oder wei­ter auch vor Ort die Zukunft der nach­kom­men­den Genera­tio­nen zer­stört wird. Mit der Uhr­zeit wol­len wir allen Schüler*innen eine Teil­nah­me ermög­li­chen, ohne den Unter­richt zu schwänzen.

Außer­dem möch­ten wir die Demon­stra­ti­on nut­zen, um die übri­gen Unter­schrif­ten für unse­ren Bür­ger­an­trag für die Aus­ru­fung eines Kli­ma­not­stands in Forch­heim zu sammeln.”