Preis­ge­krön­te Jung-Vio­li­ni­sten – Haus Mar­teau-Kon­zert in Mistel­bach

Auch im Jahr 2020 wer­den die Instru­men­ten­kof­fer gepackt: Haus Mar­teau geht wie­der auf Rei­sen. In Koope­ra­ti­on mit dem Ver­ein Mark­gra­fen­kir­chen e.V. gibt es beson­de­re Kon­zert­er­leb­nis­se mit Mei­ster­schü­lern der Inter­na­tio­na­len Musik­be­geg­nungs­stät­te in den für unse­re Regi­on so typi­schen barocken Kir­chen. Den Auf­takt bil­det das Kon­zert in der Bar­tho­lo­mä­us­kir­che in Mistel­bach. Aus dem Mei­ster­kurs von Prof. Ulf Klau­se­nit­zer kon­zer­tie­ren dort am Sams­tag, 29. Febru­ar um 19 Uhr zwei jun­ge hoch­be­gab­te Vio­li­ni­sten.

Moritz König gewann beim Inter­na­tio­na­len Vio­lin­wett­be­werb Hen­ri Mar­teau 2017 den Preis für die beste Bach-Inter­pre­ta­ti­on. 2019 wur­de er Kon­zert­mei­ster der Jun­gen Deut­schen Phil­har­mo­nie, inzwi­schen hat er ein Enga­ge­ment bei der Staats­phil­har­mo­nie Nürn­berg. Mit ihm zusam­men gastiert die jun­ge, eben­falls sehr begab­te Vio­li­ni­stin Mag­da­le­na Mai­er in Mistel­bach. Die gebür­ti­ge Bay­reu­the­rin ist mehr­fa­che Preis­trä­ge­rin des Lan­des­wett­be­werbs „Jugend musi­ziert“.

Seit zehn Jah­ren tre­ten aus­ge­wähl­te Mei­ster­kur­se der Inter­na­tio­na­len Musik­be­geg­nungs­stät­te Haus Mar­teau in ganz Ober­fran­ken auf – bereits im drit­ten Jahr gastie­ren jun­ge Instru­men­ta­li­sten auch in Ober­fran­kens präch­ti­gen Mark­gra­fen­kir­chen. Prof. Klau­se­nit­zer ist seit 2009 Dozent in Haus Mar­teau – sei­ne künst­le­ri­sche Kar­rie­re ver­lief eben­so viel­sei­tig wie erfolg­reich. Fest­spiel­be­su­cher ken­nen ihn bestens: 31 Jah­re lang war er unun­ter­bro­chen als Kon­zert­mei­ster des Bay­reu­ther Fest­spiel­or­che­sters im Ein­satz. In der glei­chen Funk­ti­on war er auch in Mann­heim, Nürn­berg und Saar­brücken tätig. Als Pro­fes­sor für Vio­li­ne und Kam­mer­mu­sik gab er sein Wis­sen vie­le Jah­re an der Musik­hoch­schu­le Nürn­berg wei­ter.

„Die Kom­bi­na­ti­on von klas­si­scher Musik und barocker Kir­chen­ar­chi­tek­tur ist beein­druckend. Die wun­der­ba­re Aus­strah­lung der Mark­gra­fen­kir­chen mit ihrer guten Aku­stik berei­chert unse­re Kon­zer­te von „Haus Mar­teau auf Rei­sen“. Lieb­ha­ber der Kam­mer­mu­sik wer­den begei­stert sein“, lädt Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm zu dem Kon­zert im Rah­men der Kon­zert­rei­he Musik in Mark­gra­fen­kir­chen ein, die in Kulm­bach-Man­gers­reuth (4. April, 19 Uhr, Mei­ster­kurs für Kon­tra­bass) und in Sel­bitz (12. Mai, 19 Uhr, Mei­ster­kurs für Flö­te) fort­ge­setzt wird.

In der Rei­he Musik in Mark­gra­fen­kir­chen „… und ihr Sin­ne geht her­für“ steht das Kon­zert in der St. Bar­tho­lo­mä­us-Kir­che Mistel­bach unter dem Mot­to „mit Gei­gen­klang in den Früh­ling“.

Haus Mar­teau auf Rei­sen mit Mei­ster­schü­lern von Prof. Ulf Klau­se­nit­zer

In der Rei­he Musik in Mark­gra­fen­kir­chen „… ´und ihr Sin­ne geht her­für‘ – mit Gei­gen­klang in den Früh­ling“

  • Sams­tag, 29. Febru­ar 2020 um 19 Uhr,
  • St. Bar­tho­lo­mä­us-Kir­che, Dorf­platz, 95511 Mistel­bach
  • Kar­ten zu 10 Euro nur an der Abend­kas­se (ermä­ßigt 7 Euro; für Mit­glie­der „Mark­gra­fen­kir­chen e.V.“ 5 Euro)
  • Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www​.haus​-mar​teau​.de