Imker­kur­se in Bam­berg

Wege zur Imke­rei – Erste Ver­an­stal­tung: Info­abend am Mo., 02.03.2020

Ein mil­der Win­ter lässt auf frü­hen Brut­be­ginn bei den Bie­nen schlie­ßen. Dann wird es rasch zu eng im Bie­nen­stock und das Schwär­men beginnt. Für man­che der Anlass, mit einem ein­ge­fan­ge­nen Volk das Imkern aus­zu­pro­bie­ren. Doch das will gut vor­be­rei­tet sein. Häu­fig ist die Bie­nen­pfle­ge mit fal­schen Erwar­tun­gen ver­knüpft, warnt Imker­mei­ster Rein­hold Bur­ger von der Initia­ti­ve Bie​nen​-leben​-in​-Bam​berg​.de.

Die Initia­ti­ve bie­tet daher einen Imker­kurs für Anfän­ger an, der in zwölf Modu­len zu einer erfolg­rei­chen und ver­ant­wor­tungs­vol­len Bie­nen­hal­tung und ‑ver­meh­rung befä­higt. Des wei­te­ren erfah­ren die Teil­neh­men­den, wie der Honig nach gel­ten­den Richt­li­ni­en sorg­sam ver­ar­bei­tet wird.

Das erste Modul fin­det am Frei­tag, 3. April von 18 bis 21 Uhr am Schil­ler­platz 9 in Bam­berg statt. Hier­zu ist eine Anmel­dung bis 2. April erbe­ten. Die ange­hen­den Jun­gim­ker erhal­ten einen Ein­blick in den Jah­res­ver­lauf der Imke­rei und erfah­ren mehr über die Bio­lo­gie und zu den ver­schie­de­nen Bedar­fen von Wild- und Honig­bie­nen. Hin­wei­se zu Struk­tu­ren und Ansprech­part­ner der Imke­rei nebst deren Pro­gram­me, För­der­mit­tel und Finan­zie­rungs­hil­fen sowie Lite­ra­tur­tipps sor­gen für eine grund­stän­di­ge Infor­ma­ti­ons­ba­sis. Refe­ren­tin an die­sem Abend ist Ilo­na Muni­que, Imke­rin und Erwach­se­nen­bild­ne­rin, die außer­dem als Co-Refe­ren­tin die wei­te­ren Modu­le beglei­tet. Der kom­plet­te Kurs für Anfän­ger kostet 280 Euro. Ver­säum­te Ter­mi­ne las­sen sich im fol­gen­den Jahr kosten­frei nach­ho­len. Für Fort­ge­schrit­te­ne sind drei Modu­le dar­aus auch ein­zeln buch­bar, in wel­chen es um Waben­hy­gie­ne, Var­ro­abe­hand­lung, Wachs­ver­ar­bei­tung und Oxal­säu­re­be­hand­lung geht.

Für Inter­es­sier­te aus dem Umland Bam­bergs ist der Jun­gim­ker-Kom­pakt­kurs im Herbst eine Alter­na­ti­ve. Auch Wie­der­ein­stei­gern und erfah­re­nen Imkern, die sich auf den neue­sten Stand brin­gen möch­ten, kommt der 17-stün­di­ge Wochen­end­kurs vom 9. bis 11. Okto­ber sicher­lich ent­ge­gen, so die Ver­an­stal­ter. Der Theo­rie­teil wird ergänzt durch zwei wei­te­re, ins­ge­samt sechs­stün­di­ge Pra­xis­ta­ge.

Kurs­an­mel­dun­gen unter Tele­fon 0951/3094539 oder E‑Mail hallo@​bienen-​leben-​in-​bamberg.​de.

Nähe­re Infos zu allen Kur­sen unter https://​bie​nen​-leben​-in​-bam​berg​.de/​b​l​i​b​-​i​m​k​e​r​k​u​r​se/ sowie am Mon­tag, 2. März von 19 bis 20 Uhr im Rah­men eines kosten­lo­sen Info­abends in der Wein­schän­ke Bischofs­müh­le, Gey­ers­wörth­stra­ße 4 in Bam­berg.