Bay­reu­ther MdL Gud­run Bren­del-Fischer lobt Nach­trags­haus­halt

Gud­run Bren­del-Fischer, MdL.: Das Gesamt­vo­lu­men der Maß­nah­men und geför­der­ten Pro­jek­te des Nach­trags­haus­hal­tes beläuft sich auf 40 Mio. Euro!

„Die zusätz­li­chen Mit­tel aus dem Nach­trags­haus­halt kom­men in Höhe von 430.000,00 € den Initia­ti­ven der Staats­kanz­lei zugu­te, wodurch wich­ti­ge Pro­jek­te im In- und Aus­land zusätz­li­che För­de­rung erhal­ten,“ lobt die Bay­reu­ther Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer.

„Erfreu­lich ist, dass das Frau­en­pro­jekt „Bali­SU“ zur Errich­tung einer Schu­le für beruf­li­che Bil­dung für Frau­en in Gha­na und der Ver­ein Pro­Kap­so­go mit dem Pro­jekt: „Kli­ma­pa­ten­schaft mit Barin­go Coun­ty“ in Kenia mit ins­ge­samt 250.000,00 € unter­stützt wer­den. So lei­sten wir einen wert­vol­len Bei­trag für wich­ti­ge Initia­ti­ven in Afri­ka“, erklärt Gud­run Bren­del-Fischer.

„Die Mit­tel­be­wil­li­gung der Initia­ti­ve Jugend­aus­tausch „Gemein­sam Euro­pa“ als Son­der­pro­gramm für die Bezir­ke mit 150.000,00 € und die För­de­rung euro­päi­scher Initia­ti­ven mit 30.000,00 € sind für uns alle von gro­ßes Wert, da die­se Pro­jek­te zu einem star­ken Euro­pa einen gro­ßen Bei­trag lei­sten“, unter­streicht die Abge­ord­ne­te.

Ab 12. Febru­ar 2020 wer­den die ver­schie­de­nen Initia­ti­ven der CSU-Frak­ti­on im Haus­halts­aus­schuss bera­ten. Die fina­le Abstim­mung über den Nach­trags­haus­halt 2019/2020 ist für den 1. April 2020 geplant.