Forch­hei­mer AfD-Kreis­vor­sit­zen­der Domi­nik Pflaum: “War­um noch kei­ne Pla­ka­te der Par­tei hän­gen”

Rin­der­wahn – Kli­ma­wahn – Pla­kat­wahn? War­um die AfD noch nicht pla­ka­tiert.

Bei der AfD meh­ren sich die Anfra­gen von Bür­gern, wo unse­re Pla­ka­te blie­ben. Dar­auf gibt es eine ein­fa­che Ant­wort: Die AfD wur­de erwach­sen und hat nun sie­ben Jah­re Erfah­rung im Wahl­kampf­rum­mel. Wäh­rend in den ver­gan­ge­nen Jah­ren unse­re jun­gen, sport­li­chen Mit­glie­der kaum zu brem­sen waren und in luf­ti­ge Höhen klet­ter­ten, um Pla­ka­te „fan-sicher“ anzu­brin­gen, hat bei uns inzwi­schen die Erfah­rung gesiegt. Ein Grund­satz: „Das haben wir schon immer so gemacht“ steht nicht im Par­tei­pro­gramm der AfD. Wozu die Bür­ger durch die Mas­se der Pla­ka­te ner­ven, wozu die Gegend ver­schan­deln, wenn sich sowie­so kein Mensch dafür inter­es­siert, ob da ein Gesicht oder ein Besen­stiel abge­bil­det ist? Wozu den Herrn X oder die Frau Y drei­mal über- oder neben­ein­an­der hän­gen, wenn sie auch in zehn­fa­cher Aus­füh­rung nicht schö­ner wer­den? Wir wer­den das Geld in einem Land, in dem man­che Rentner/​innen ihr Ein­kom­men durch Fla­schen­sam­meln auf­bes­sern, sinn­vol­ler ein­set­zen, als es völ­lig nutz­los im For­mat A0 oder A1 an die Later­nen zu hän­gen. Dazu wer­den wir uns etwas ein­fal­len las­sen. Pla­ka­tie­ren wer­den wir trotz­dem, aber erst zwei Wochen vor der Wahl und in Beschei­den­heit – Klas­se statt Mas­se.

Schüt­zen wir die Umwelt und die Schön­heit unse­rer frän­ki­schen Hei­mat!

Domi­nik Pflaum
Kreis­vor­sit­zen­der der AfD im Land­kreis Forch­heim