„Vom Ich zum Wir“: Neu­es Pro­gramm des Evan­ge­li­schen Bil­dungs­werks

„Vom Ich zum Wir“: So lau­tet das Schwer­punkt­the­ma des Evan­ge­li­schen Bil­dungs­wer­kes Ober­fran­ken-Mit­te in die­sem Früh­jahr und Som­mer. Auf­ein­an­der zuge­hen, Blick­wech­sel wagen und respekt­voll kom­mu­ni­zie­ren – dar­um geht es bei ver­schie­de­nen Ver­an­stal­tun­gen: So stellt der Sozi­al­wis­sen­schaft­ler Fritz Reh­eis am 14. Mai sei­ne „Reso­nanz­stra­te­gie“ vor, der Theo­lo­ge Peter Olden­bruch geht am 26. Mai auf die Fra­ge ein, was die Men­schen zusam­men­hält ange­sichts einer zuneh­mend mul­ti­re­li­giö­sen und säku­la­ren Gesell­schaft. Wei­te­re The­men sind die Chan­cen und Her­aus­for­de­run­gen im Dia­log zwi­schen Chri­sten­tum, Juden­tum und Islam, zudem lei­tet ein Medi­ta­ti­ons­kurs ab 4. Mai zum freund­li­chen Umgang mit sich selbst und mit ande­ren an.

Neben die­sen und ande­ren Ange­bo­ten rund um das The­ma „Vom Ich zum Wir“ laden bewähr­te und neue For­ma­te in Koope­ra­ti­on mit zahl­rei­chen Part­nern in Stadt und Regi­on zu Bil­dung, Gespräch und Begeg­nung ein. Zu den Refe­ren­ten zäh­len dies­mal unter ande­rem der ehe­ma­li­ge EKD-Rats­vor­sit­zen­de Prof. Dr. Wolf­gang Huber, der Grün­der der Kin­der­hil­fe Afgha­ni­stan Dr. Rein­hard Erös und der Rudi Dutsch­ke-Bio­graph Ulrich Chaus­sy.

Das neue Pro­gramm­heft liegt ab März an öffent­li­chen und kirch­li­chen Stel­len aus, im Inter­net steht das neue Pro­gramm unter www​.ebw​-ober​fran​ken​-mit​te​.de