DPV­KOM Bam­berg: “Älte­re Bun­des­be­am­te auf dem Abstell­gleis!?”

Johannes Wicht

Johan­nes Wicht

Die Per­so­nal­po­li­tik der Deut­schen Tele­kom löst bei der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ge­werk­schaft DPV (DPV­KOM) aktu­ell gro­ße Betrof­fen­heit aus. Älte­re Bun­des­be­am­te wer­den zum Viven­to Stand­ort Brühl ver­setzt und müs­sen dort unter­wer­ti­ge und unwür­di­ge Arbei­ten ver­rich­ten. Die­se unzu­mut­ba­ren Arbeits­be­din­gun­gen sind Anlass der Gewerk­schafts-Kri­tik. Drei­hun­dert Beam­te haben sich in ihrer Not mit einem offe­nen Brief an die Justiz­mi­ni­ste­rin, Frau Chri­sti­ne Lam­brecht, gewandt.

Sie­he Bei­trag in der Wirt­schafts­wo­che vom 20.01.2020:

https://​www​.wiwo​.de/​u​n​t​e​r​n​e​h​m​e​n​/​i​t​/​v​o​r​w​u​r​f​-​d​e​r​-​a​l​t​e​r​s​d​i​s​k​r​i​m​i​n​i​e​r​u​n​g​-​d​e​r​-​o​f​f​e​n​e​-​b​r​i​e​f​-​d​e​r​-​t​e​l​e​k​o​m​-​b​e​a​m​t​e​n​-​i​n​-​n​o​t​-​i​m​-​w​o​r​t​l​a​u​t​/​2​5​4​5​2​6​7​8​.​h​tml

Die zustän­di­gen Arbeit­neh­mer­ver­tre­ter der betrof­fe­nen Mit­ar­bei­te­rIn­nen zei­gen sich laut einer Infor­ma­ti­on der Beschwer­de­füh­rer abso­lut unbe­ein­druckt und ver­wei­gern bis­lang jed­we­de Unter­stüt­zung. Der Tele­kom-Kon­zern demen­tiert die­se Miss­stän­de am Stand­ort Brühl bzw. Darm­stadt wider bes­se­res Wis­sen. Der Bam­ber­ger Orts­vor­sit­zen­de der DPV­KOM, Johan­nes Wicht, hat des­halb in die­ser Sache Olaf Scholz von der SPD, Emmi Zeul­ner von der CSU, sowie Tho­mas Hacker von der FDP ange­schrie­ben. Es han­delt sich hier­bei um Bun­des­be­am­te, die unter einem beson­de­ren Schutz des Staa­tes ste­hen soll­ten.

Der Gewerk­schaft­ler Wicht ist sehr gespannt auf die Ant­wor­ten der Poli­ti­ker. Erfreu­lich ist, dass die SPD AFA (Arbeits­ge­mein­schaft für Arbeit­neh­mer­fra­gen) die­se Miss­stän­de im Bereich der Tele­kom sehr ernst nimmt und bereits am 11. Dezem­ber 2019 in die­ser Sache den Bun­des-Finanz­mi­ni­ster ein­ge­schal­tet hat.