Vor­trag von Chri­sti­an Pfeif­fer bei der VHS Bam­berg: „Gegen die Gewalt“

Deutsch­lands bekann­te­ster Kri­mi­no­lo­ge zieht Bilanz

Christian Pfeiffer. © Kerstin Wendt

Chri­sti­an Pfeif­fer. © Ker­stin Wendt

Sta­ti­sti­ken zei­gen: Deutsch­land war sel­ten so sicher wie heu­te. Mit der gefühl­ten Kri­mi­na­li­täts­tem­pe­ra­tur stimmt das aber nicht über­ein.

Seit über vier­zig Jah­ren beschäf­tigt sich der bekann­te Kri­mi­no­lo­ge Chri­sti­an Pfeif­fer mit der Gewalt in Deutsch­land. Egal, ob es um Jugend­kri­mi­na­li­tät, häus­li­che Gewalt oder den ver­meint­li­chen Anstieg der Straf­ta­ten durch Aus­län­der geht, Pfeif­fer ist ein gefrag­ter Exper­te. Er zeigt, wo wir im Kampf gegen die Gewalt schon Sie­ge gewon­nen haben, aber auch, wo wir uns neu­en Her­aus­for­de­run­gen stel­len müs­sen. Anhand aktu­el­ler For­schungs­er­geb­nis­se und per­sön­li­cher Erfah­run­gen erklärt Pfeif­fer, wie wir die­sen begeg­nen soll­ten: Mit einem neu­en Gemein­sinn, mehr Lie­be und Gerech­tig­keit – zum Woh­le aller.

Eine Koope­ra­ti­on von VHS Bam­berg-Land, VHS Bam­berg Stadt und KEB Stadt Bam­berg.

  • Diens­tag, 3. März 2020, 19:00 Uhr
  • VHS Bam­berg Stadt, Tränk­gas­se 4, 96052 Bam­berg
  • Ein­tritt frei