ETA Hoff­mann Thea­ter Bam­berg bei den Mül­hei­mer Thea­ter­ta­gen 2020

Mül­heim zum Drit­ten: „DAS DEUTSCH­LAND“ von Bonn Park zu den Mül­hei­mer Thea­ter­ta­gen „Stücke 2020“ ein­ge­la­den

Foto aus „DAS DEUTSCHLAND“: Martin Kaufhold

Foto aus „DAS DEUTSCH­LAND“: Mar­tin Kauf­hold

Zum drit­ten Mal wird eine Insze­nie­rung des ETA Hoff­mann Thea­ters Bam­berg bei den renom­mier­ten Mül­hei­mer Thea­ter­ta­gen gezeigt. Das Auf­trags­werk „DAS DEUTSCH­LAND“ wur­de von Bonn Park für das ETA Hoff­mann Thea­ter geschrie­ben und insze­niert. Die Mül­hei­mer Thea­ter­ta­ge gehö­ren zu den wich­tig­sten Thea­ter­fe­sti­vals in Euro­pa und fin­den in die­sem Jahr zum 45. Mal und im Zeit­raum vom 16. Mai bis zum 06. Juni statt. „Die Ein­la­dung ist ein wei­te­rer Beleg für die über­re­gio­na­le Strahl­raft des Bam­ber­ger Ensem­bles“, freut sich Inten­dan­tin Sibyl­le Broll-Pape über die Nomi­nie­rung. „Unse­re inten­si­ve Zusam­men­ar­beit mit zeit­ge­nös­si­schen Autorin­nen und Autoren ist auch in die­sem Jahr wie­der von gro­ßem Erfolg gekrönt“, ergänzt Chef­dra­ma­turg Rem­si Al Kha­li­si.

Mül­hei­mer Thea­ter­ta­ge NRW – das Forum deutsch­spra­chi­ger Gegen­warts­dra­ma­tik

Bei den Mül­hei­mer Thea­ter­ta­gen kon­kur­rie­ren jähr­lich sie­ben bis acht hoch­ka­rä­ti­ge Stücke um den wich­tig­sten Thea­ter­preis für zeit­ge­nös­si­sche deutsch­spra­chi­ge Dra­ma­tik. Die Aus­wahl trifft eine Fach­ju­ry aus den urauf­ge­führ­ten deutsch­spra­chi­gen Stücken der jewei­li­gen Sai­son. Bis­her war das ETA Hoff­mann Thea­ter Bam­berg bereits mit „euro­pa ver­tei­di­gen“ (Publi­kums­preis bei den Mül­hei­mer Thea­ter­ta­gen „Stücke 2017“) und „der westen“ zu den Mül­hei­mer Thea­ter­ta­gen ein­ge­la­den. Die Vor­stel­lungs­ter­mi­ne in Mül­heim wer­den noch bekannt­ge­ge­ben.

„DAS DEUTSCH­LAND“

  • Regie: Bonn Park
  • Büh­ne und Kostü­me: Julia Nuss­bau­mer
  • Dra­ma­tur­gie: Vic­to­ria Weich
  • Es spie­len: Dani­el Diet­rich, Cla­ra Kron­eck, Paul Maxi­mi­li­an Pira, Ewa Rataj
  • Urauf­füh­rung in Bam­berg: Frei­tag, 17. Janu­ar 2020