Sturm­tief Sabi­ne: Schie­nen­ver­kehr in Ober­fran­ken und in ganz Bay­ern ruht – Info-Hot­line geschal­tet

Sturm­tief Sabi­ne: Schie­nen­ver­kehr in Bay­ern
Stand 6 Uhr: Orkan­tief Sabi­ne hat Bay­ern erreicht. Bis auf die S‑Bahn Mün­chen ruht aktu­ell der Zug­ver­kehr der Deut­schen Bahn AG.

(Mün­chen, 10. Febru­ar 2020) Das Orkan­tief Sabi­ne hat Bay­ern erreicht. Stand 5:30 Uhr ist noch kein Scha­den im 6000 km gro­ßen Schie­nen­netz gemel­det. Die S‑Bahn Mün­chen ist zu Betriebs­be­ginn gestar­tet. Die S‑Bahnen des 10-Minu­ten-Takts der Lini­en S2, S3 und S8 müs­sen am Mon­tag­vor­mit­tag ent­fal­len.

Alle ande­ren Ver­kehrs­un­ter­neh­men haben ihren Fahr­be­trieb vor­sorg­lich ein­ge­stellt. Je nach Lage des Orkans wird im Lau­fe des Vor­mit­tags der Ver­kehr wie­der auf­ge­nom­men.

Die DB emp­fiehlt allen Bahn­rei­sen­den die aktu­el­le Betriebs­si­tua­ti­on über www​.bahn​.de/​r​e​i​s​e​a​u​s​k​u​nft, dem DB-Navi­ga­tor oder die kosten­lo­se Hot­line 08000 99 66 33 vor Fahrt­an­tritt zu prü­fen.