Sturm­tief “Sabi­ne” sorgt für Schul­aus­fall in ganz Bay­ern am 10.2.2020

Wie unter ande­ren der Baye­ri­sche Rund­funk berich­tet, fällt mor­gen in ganz Bay­ern der Schul­un­ter­richt aus, also auch in unse­ren Land­krei­sen Bam­berg, Bay­reuth, Forch­heim und Kulm­bach. Zudem wer­den an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth kei­ne Prü­fun­gen statt­fin­den (die Uni selbst bleibt geöff­net).

Sturm­tief “Sabi­ne” wird sei­ne stärk­ste Kraft vor­aus­sicht­lich in den Mor­gen­stun­den ent­wickeln, gera­de zu der Zeit wenn die Schü­ler sich nor­ma­ler­wei­se auf dem Schul­weg befin­den. WENN sie sich denn befin­den – der Schie­nen­netz­be­trei­ber AGI­LIS (u.a. Forch­heim – Eber­mann­stadt) etwa hat bis 7:00 Uhr einen Groß­teil sei­ner Züge gestri­chen so dass für vie­le Schü­ler sowie­so kei­ne Trans­port­mög­lich­keit bestün­de. Die Deut­sche Bahn hat zumin­dest allen Fern­ver­kehr gestri­chen: Für Kun­den, die sich über die aktu­el­le Ver­kehrs­la­ge und Aus­wir­kun­gen des Sturm­tiefs auf den Bahn­ver­kehr infor­mie­ren möch­ten, wur­de eine kosten­freie Hot­line ein­ge­rich­tet. Die Num­mer lau­tet 08000 99 66 33. Laut bahn​.de kommt es auch im Regio­nal­ver­kehr durch das Sturm­tief zu erheb­li­chen Ein­schrän­kun­gen und viel­fach zu Ein­stel­lun­gen des Ver­kehrs.

DB-Spre­cher Achim Stauß: “Auf­grund der stän­dig stei­gen­den Unwet­ter­schä­den kön­nen wir mor­gen früh bun­des­weit im Regio­nal- und Fern­ver­kehr kei­ne zuver­läs­si­ge Betriebs­auf­nah­me gewähr­lei­sten. Erst nach Sich­tung der Schä­den im Rah­men von Erkun­dungs­fahr­ten und erfor­der­li­chen Repa­ra­tur­ar­bei­ten wer­den die Strecken suk­zes­si­ve wie­der frei­ge­ge­ben. Es ist lei­der schon jetzt abseh­bar, dass die Stö­run­gen den gan­zen Tag über andau­ern wer­den.”

Ein Spre­cher des Kul­tus­mi­ni­ste­ri­ums rät Eltern von schul­pflich­ti­gen Kin­dern, sich wei­ter über das Radio und online zu infor­mie­ren. Auch, wenn in der Regel eine Betreu­ung in der Schu­le statt­fin­de, sei der Schü­ler­ver­kehr bei Unter­richts­aus­fall häu­fig eben­falls betrof­fen.

BAY­ERN 1, BAY­ERN 3 und die bay­ern­wei­ten Radio­sen­der Anten­ne Bay­ern und Radio Ara­bel­la stel­len die aktu­el­len Infor­ma­tio­nen jeweils auf ihrer Home­page zur Ver­fü­gung. Zudem kön­nen bei Anten­ne Bay­ern unter der Tele­fon­num­mer 089–99 277 283 (Hörer­ser­vice), 0800–994 1000 (Stu­di­o­num­mer) und 089–99 277–0 (Zen­tra­le) und bei BAY­ERN 3 unter der Tele­fon­num­mer 0800–800 3 800 (kosten­lo­se BAY­ERN 3‑Stu­dio-Hot­line) Aus­künf­te ein­ge­holt wer­den.

Aktu­el­le Mel­dun­gen unter

https://​www​.km​.bay​ern​.de/​a​l​l​g​e​m​e​i​n​/​m​e​l​d​u​n​g​/​1​9​3​/​u​n​t​e​r​r​i​c​h​t​s​a​u​s​f​a​l​l​-​b​e​i​-​u​n​g​u​e​n​s​t​i​g​e​n​-​w​i​t​t​e​r​u​n​g​s​b​e​d​i​n​g​u​n​g​e​n​.​h​tml

https://​www​.br​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​b​a​y​e​r​n​/​t​i​c​k​e​r​-​r​u​h​e​-​v​o​r​-​d​e​m​-​s​t​u​r​m​-​o​r​k​a​n​-​s​a​b​i​n​e​-​k​o​m​m​t​,​R​p​t​4​eX5

https://​www​.bahn​.de/​p​/​v​i​e​w​/​s​e​r​v​i​c​e​/​a​k​t​u​e​l​l​/​i​n​d​e​x​.​s​h​tml

https://​www​.agi​lis​.de/​s​t​r​e​c​k​e​n​/​l​i​v​e​-​i​n​f​os/

Anten­ne Bay­ern hat wich­ti­ge Infos für Arbeit­neh­mer und Eltern:

https://​www​.anten​ne​.de/​e​x​p​e​r​t​e​n​-​t​i​p​p​s​/​j​o​b​/​s​t​u​r​m​f​r​e​i​-​d​u​e​r​f​e​n​-​a​r​b​e​i​t​n​e​h​m​e​r​-​z​u​-​h​a​u​s​e​-​b​l​e​i​ben