Jun­ge Bür­ger Forch­heim ver­an­stal­te­ten “Open Mind Wee­kend” zum The­ma Umwelt

"Open Mind Weekend" zum Thema Umwelt. Foto: privat

“Open Mind Wee­kend” zum The­ma Umwelt. Foto: pri­vat

Im Rah­men ihres zwei­ten Open Mind Wee­kends freu­ten sich die Jun­gen Bür­ger Forch­heim (JB) über das Inter­es­se zahl­rei­cher Bür­ge­rin­nen und Bür­ger am The­ma “Umwelt”. Den Höhe­punkt bil­de­te ein Vor­trag am Sonn­tag zum The­ma „Rege­ne­ra­ti­ve Ener­gien“. Mit Refe­rent Peter Dyck, der selbst beruf­lich bei den AEG-Kern­ener­gie­an­la­gen in Frank­furt, der Deut­schen Gesell­schaft zur Wie­der­auf­be­rei­tung von Kern­brenn­stof­fen in Han­no­ver und als Pro­jekt­lei­ter des Brenn­ele­ment Trocken- und Abfall­la­gers Gor­le­ben tätig war, war ein über­aus kom­pe­ten­ter Refe­rent gege­ben. Nach sei­nem Wech­sel zur KWU in Erlan­gen ver­la­ger­te sich sei­ne Tätig­keit zur Inter­na­tio­na­len Atom­ener­gie­be­hör­de IAEA in Wien, die Teil der UNO ist. In span­nen­der und anschau­li­cher Wei­se infor­mier­te Herr Dyck über die mög­li­che Nut­zung rege­ne­ra­ti­ver Ener­gien sowie deren kon­kre­ten Ein­satz am Bei­spiel von Wind­rä­dern und Solar­an­la­gen. Eben­so auf­schluss­reich waren die Erläu­te­run­gen zum Kli­ma­wan­del im All­ge­mei­nen, dem Ein­fluss des Men­schen dar­auf und zur Wir­kung von CO2 auf die Erd­er­wär­mung.

Im Anschluss dar­an folg­te eine rege Dis­kus­si­on zu res­sour­cen­scho­nen­der Ener­gie­er­zeu­gung und Ener­gie­ver­brauch, zur Nut­zung von Atom­kraft­wer­ken und Bio­gas­an­la­gen sowie zur not­wen­di­gen Ver­zah­nung von Umwelt­schutz und Wirt­schafts­in­ter­es­sen und schließ­lich zu Anre­gun­gen zum eige­nen umwelt­be­wuss­ten Ver­hal­ten.

Ein letz­tes Open Mind Wee­kend der Jun­gen Bür­ger wird sich dem The­ma „Kel­ler­wald” wid­men, zu dem bereits jetzt herz­li­che Ein­la­dung ergeht. Inbe­grif­fen ist eine Kel­ler­füh­rung am 1. März um 14.30h mit anschlie­ßen­der Dis­kus­si­ons­run­de.