Kul­tur­kreis Eber­mann­stadt lädt zu einem Vor­trag über “100 Jah­re Volks­hoch­schu­len”

Am Don­ners­tag, den 6. Febru­ar um 19.30 Uhr lädt der Kul­tur­kreis Eber­mann­stadt zu einem Vor­trag über 100 Jah­re Volks­hoch­schu­len in das Hasen­berg­zen­trum, Feu­er­stein­str. 11 in Eber­mann­stadt ein.

Die Volks­hoch­schu­len, zu die­sen zählt auch der Kul­tur­kreis, als die wich­tig­sten Ein­rich­tun­gen der Erwach­se­nen­bil­dung in Deutsch­land sind wich­ti­ge Insti­tu­tio­nen demo­kra­ti­scher Staats­sy­ste­me. Im Gebiet des Land­krei­ses Forch­heim wur­den wie auch andern­orts in der Früh­pha­se der Wei­ma­rer Repu­blik die ersten Ein­rich­tun­gen ins Leben geru­fen, so auch im Alt­land­kreis Eber­mann­stadt. Der Vor­trag des Kul­tur­re­fe­ren­ten des Land­krei­ses Forch­heim, Toni Eckert, soll die Ent­ste­hung, die fol­gen­de Ent­wick­lung, die inhalt­li­che Aus­rich­tung und Bedeu­tung der Volks­hoch­schu­len im Forch­hei­mer Land über einen Zeit­raum von 100 Jah­ren unter die Lupe neh­men.

Der Ein­tritt ist frei!