20 Jah­re Aus­bil­dungs­mes­se im Land­kreis Forchheim

Wachs­tum – Kon­ti­nui­tät – Bran­chen­viel­falt. Die­se Schlag­wor­te zeich­nen die Aus­bil­dungs­mes­se im Land­kreis Forch­heim aus. Die­ses Jahr ver­an­stal­tet der Arbeits­kreis SCHU­LE­WIRT­SCHAFT bereits zum 20. Mal erfolg­reich die Aus­bil­dungs­mes­se in Zusam­men­ar­beit mit dem Land­kreis Forch­heim und dem Beruf­li­chen Schulzentrum.

Unter dem künf­ti­gen Mot­to „Mei­ne ZUKUNFT – Mein BERUF“ soll die Aus­bil­dungs­mes­se kon­ti­nu­ier­lich wei­ter­ent­wickelt wer­den, damit sie wei­ter­hin für Aus­stel­ler und Besu­cher glei­cher­ma­ßen attrak­tiv bleibt.

Die Aus­bil­dungs­mes­se bie­tet Schü­lern, Eltern, Leh­rern und allen son­sti­gen Inter­es­sier­ten wie­der umfas­sen­de Infor­ma­tio­nen und Kon­tak­te rund um die Berufs­wahl. Dazu öff­net das Beruf­li­che Schul­zen­trum Forch­heim in der Fritz-Hoff­mann-Str. 3, Forch­heim am Sams­tag, den 07. März 2020, in der Zeit von 10 – 14 Uhr wie­der sei­ne Türen.

Über 90 Unter­neh­men, Innun­gen, Schu­len und Insti­tu­tio­nen haben ihre Teil­nah­me zuge­sagt. In per­sön­li­chen Gesprä­chen an den Mes­se­stän­den infor­mie­ren sie über die jeweils ange­bo­te­nen Aus­bil­dungs­be­ru­fe. So soll den Jugend­li­chen eine Ori­en­tie­rung durch den „Aus­bil­dungs­dschun­gel“ gebo­ten wer­den. Vor­ge­stellt wer­den die ver­schie­den­sten Beru­fe – von A, wie Altenpfleger/​in, über Maler/​in und Lackierer/​in bis hin zu Z, wie Zerspanungsmechaniker/​in.