AC Bavaria Forchheim veranstaltete den ersten Sparringstreff für Oberfränkische Box-Vereine

Ein Gruppenbild aller Teilnehmer / Foto: Privat

AC Bavaria Forchheim veranstaltet dieses Jahr den ersten Sparringstreff für Oberfränkische Box- Vereine. Beim bereits zweiten Oberfränkischen Sparringstreff in Forchheim empfangen die Athleten vom ACB Boxer und Boxerinnen aus den umliegenden Vereinen wie Marktredwitz, Bayreuth, Kulmbach und Coburg. Hier treffen Boxer und Boxerinnen aufeinander die wenig bis keine Kampf Erfahrung haben und natürlich auch Athleten die schon länger Boxen. Diese Treffen dienen natürlich der Vorbereitung auf die anstehenden Wettkämpfe und Meisterschaften.

Trainer Tuncay Kasim ( Foto, Mitte vorne) und Trainer Jörg Braun ( Foto links vorne ) waren begeistert über das zahlreiche erscheinen vieler guter Boxer. Hier wurde natürlich darauf geachtet das Paarungen zusammen gestellt werden das an Erfahrung, Gewicht und Geschlecht auch zusammen passt. Viele der Boxer waren Null Kämpfer und konnten heute zum Teil ihre ersten vielen Runden ( a 3 min.) mit Jungs aus anderen Vereinen boxen. Ist gleich was ganz anderes mit jemanden zu Sparren der nicht aus dem gleichen Verein kommt! Hier waren selbstverständlich die jeweiligen Trainer immer mit beim geschehen zum betreuen. Auch Andrea Panzer, Nordbayerische Meisterin hatte zwei Frauen zu Besuch, mit denen sie viele viele Runden ging. Am Ende lagen sie sich dann doch völlig erschöpft in den Armen zum Fotoshooting. Also die Mädels hatten Spaß und konnten gar nicht genug von einander bekommen.

Aber auch die Athleten mit mehr Kampf Erfahrung sind voll auf ihre Kosten gekommen. Bei denen es dann auch mal Spaß macht mit zu zuschauen wie hier echt schönes Boxen gezeigt wird. Man sieht welch gute Arbeit Trainer aus anderen Vereinen machen.

Auch Profi Boxer Marten Arsumanjan ( Foto oben links ), der im AC Bavaria trainiert stellte sich zur Verfügung und durfte pausenlos Boxen. Was natürlich gut angenommen wurde, und den Jungs auch einiges abverlangt hat. Auch hier stand die Vorbereitung und Wettkampf Sparring im Vordergrund. Bis auf ein wenig Nasenbluten gab es am heutigen Tag nichts zu beklagen.

Auf diesem Weg möchte sich der AC Bavaria bei allen Vereinen bedanken die uns besucht haben und freuen uns schon auf das nächste mal.