“Frän­ki­sche Tos­ka­na” in Ber­lin erfolg­reich prä­sen­tiert

Lit­zen­dorf, Janu­ar 2020: Um neue Urlaubs­gä­ste anzu­spre­chen, war die Tou­rist-Infor­ma­ti­on Frän­ki­sche Tos­ka­na Ende Janu­ar bereits zum zwei­ten Mal auf der „Inter­na­tio­na­len Grü­nen Woche“ (IGW) in der Bun­des­haupt­stadt ver­tre­ten. Über 400.000 Besu­cher besuch­ten in die­sem Jahr die IGW, die damit eine der größ­ten Publi­kums­mes­sen in Deutsch­land ist. Ger­ne wur­den die Bro­schü­ren zu Bier‑, Kunst- und Genuss­wan­de­run­gen, Rad­tou­ren­tipps, Unter­künf­ten und frän­ki­schen Spe­zia­li­tä­ten mit­ge­nom­men.

Tou­ris­mus­ma­na­ge­rin Bian­ca Mül­ler infor­mier­te poten­zi­el­le Gäste sowohl über die Frän­ki­sche Tos­ka­na als aus­ge­zeich­ne­ter „Genus­sort in Bay­ern“, als auch über die Frän­ki­sche Schweiz und Bam­berg. Am Gemein­schafts­stand von „Ober­fran­ken Offen­siv e.V.“– ein Hin­gucker in der stets sehr gut besuch­ten Bay­ern­hal­le – tra­ten die ver­schie­de­nen Tou­ris­mus­re­gio­nen gemein­sam auf. Die glo­ba­le Leit­mes­se für Land­wirt­schaft, Ernäh­rung und Gar­ten­bau wird ver­stärkt von Tou­ris­mus­re­gio­nen als Schau­fen­ster genutzt, um Kuli­na­rik und Genüs­se der Regi­on poten­zi­el­len Urlau­bern schmack­haft zu machen. Kuli­na­ri­sche Köst­lich­kei­ten aus Ober­fran­ken konn­ten am Stand ver­ko­stet wer­den, frän­ki­sches Bier und ober­frän­ki­sche Musik­ein­la­gen durf­ten nicht feh­len. Die viel­fäl­ti­gen Aktio­nen brach­ten eine hohe Auf­merk­sam­keit beim Publi­kum. Ins­ge­samt ein gelun­ge­ner Gemein­schafts­auf­tritt der Ober­fran­ken in der Bun­des­haupt­stadt. 

Die Mes­se­sai­son geht noch wei­ter: am 22. und 23. Febru­ar wird die Tou­rist-Infor­ma­ti­on Frän­ki­sche Tos­ka­na erst­mals auf der f.r.e.e. in Mün­chen ver­tre­ten sein, am 29. Febru­ar und 1. März auf der „Frei­zeit, Tou­ri­stik und Gar­ten“ in Nürn­berg.

Hin­ter­grund: Die Inter­na­tio­na­le Grü­ne Woche (kurz IGW) fand in die­sem Jahr zum 85. Mal statt. Sie ist die welt­weit bedeu­tend­ste Mes­se für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und Gar­ten­bau. Mit der bis­lang höch­sten Betei­li­gung in der 94-jäh­ri­gen Geschich­te prä­sen­tier­ten sich vom 17. bis 26. Janu­ar über 1.800 Aus­stel­ler aus 72 Län­dern den mehr als 400.000 inter­na­tio­na­len Gästen. Seit fünf Jah­ren orga­ni­siert Ober­fran­ken Offen­siv e.V. den ober­frän­ki­schen Gemein­schafts­stand in der Haupt­stadt. Zusam­men mit den Tou­ris­mus­re­gio­nen Fich­tel­ge­bir­ge, Fran­ken­wald, Frän­ki­sche Schweiz und der Stadt Bay­reuth wird Ober­fran­ken unter dem Dach der Genuss­re­gi­on als viel­fäl­ti­ges und kuli­na­ri­sches Rei­se­ziel in Sze­ne gesetzt. Wei­te­re Infos: www​.ober​fran​ken​.de