Bam­berg- MdB Andre­as Schwarz: “Auto­mo­bil­in­du­strie im Fokus des Koali­ti­ons­aus­schus­ses”

Auto­mo­bil­in­du­strie im Fokus des Koali­ti­ons­aus­schus­ses

Der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Andre­as Schwarz zeigt sich zufrie­den mit den Ergeb­nis­sen des Koali­ti­ons­aus­schus­ses der Bun­des­re­gie­rung. Der Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess der Auto­mo­bil­in­du­strie steht oben auf der Tages­ord­nung der Regie­rungs­ko­ali­ti­on. Das liegt nicht zuletzt an der Situa­ti­on hier in Bam­berg“, erklärt Schwarz.

Der SPD-Poli­ti­ker wirbt in Ber­lin schon lan­ge für ein beson­de­res Augen­merk der Bun­des­po­li­tik auf die Lage der Auto­mo­bil­in­du­strie in sei­nem Wahl­kreis. In Fol­ge lud Bun­des­wirt­schafts­mi­ni­ster Alt­mai­er Betriebs­rä­te regio­na­ler Auto­mo­bil­un­ter­neh­men und poli­ti­sche Ver­tre­ter der Regi­on zur „Bam­ber­ger Run­de“ in das Bun­des­wirt­schafts­mi­ni­ste­ri­um.

Zukunfts­tech­no­lo­gien sol­len laut Beschluss des Koali­ti­ons­aus­schus­ses auf markt­wirt­schaft­li­cher Basis in den Regio­nen ver­an­kert wer­den, um neue Per­spek­ti­ven und Arbeits­plät­ze zu schaf­fen. Das Vor­ge­hen wird zunächst in Dia­log­platt­for­men mit den rele­van­ten Akteu­ren vor Ort erör­tert. Die sog­ge­nann­ten „Trans­for­ma­ti­ons­dia­lo­ge Auto­mo­bil­in­du­strie“ wer­den dabei auch die Vor­schlä­ge der Natio­na­len Platt­form Mobi­li­tät bear­bei­ten. „Hier zielt die Koali­ti­on klar auf eine nach­hal­ti­ge Ver­net­zung von Indu­strie, Wis­sen­schaft und Poli­tik im gesam­ten Bun­des­ge­biet“, so Schwarz.

Unbe­sorgt sei der Bam­berg-Forch­hei­mer Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te, dass Fran­ken nicht in den Gesprä­chen berück­sich­tigt wird: „Wir gel­ten in Ber­lin mitt­ler­wei­le als pro­mi­nen­tes Bei­spiel für den lau­fen­den Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess der Auto­mo­bil­bran­che. Der Gesprächs­fa­den zwi­schen Bund, Kom­mu­nen und Indu­strie darf aber nicht abrei­ßen.“ Erst gestern tra­fen sich Andre­as Schwarz, Mar­tin Schulz, Werk­lei­ter bei Bosch Bam­berg, und Ste­fan Har­tung, Geschäfts­füh­rer der Robert Bosch GmbH, zum The­ma.