Pres­se­mit­tei­lung: Road-Show der Frei­en Wäh­ler im Stei­ger­wald!

Mini­ster Thor­sten Glau­ber, Land­rats­kan­di­dat Bru­no Kell­ner und unse­re Kreis­tags­kan­di­da­ten on Tour

Minister Thorsten Glauber "on Tour". Foto: Privat

Mini­ster Thor­sten Glau­ber “on Tour”. Foto: Pri­vat

Ebrach, Bur­ge­brach, Ste­gau­rach – ein Mara­thon­lauf unse­res Mini­sters Thor­sten Glau­ber durch den Stei­ger­wald und höch­ste Wert­schät­zung für alle aus­rich­ten­den Orts­ver­bän­de ihn in ihren Rei­hen begrü­ßen zu dür­fen. Die Ver­an­stal­tun­gen im Stei­ger­wald mit Staats­mi­ni­ster für Umwelt und Ver­brau­cher­schutz Thor­sten waren ein vol­ler Erfolg.

Die Road-Show begann in Ebrach in dem voll­be­setz­ten Klo­ster­bräu, wo Thor­sten Glau­ber am Ende die Fra­gen zum Stei­ger­wald, Nitrat­ein­trag ins Grund­was­ser, Schutz von Gewäs­ser­rand­strei­fen und die gül­ti­ge Kas­sen­bon-Pflicht aus den Rei­hen des Publi­kums beant­wor­te­te. Bereits vor dem Ein­gang fand schon ein län­ge­res Gespräch mit den Befür­wor­tern eines „Natio­nal­parks Stei­ger­wald“ statt. „Sein Mini­ste­ri­um wird nur dann tätig wer­den, wenn es von den betei­lig­ten Land­krei­se soli­de Beschlüs­se gibt“ so Glau­ber.

In Bur­ge­brach begrüß­ten ihn die Land­wir­te vor dem Ein­gang mit ihren Trak­to­ren und Ban­nern, um auf sich auf­merk­sam zu machen. Glau­ber sprach trotz des kur­zen Zeit­fen­sters mit den Bau­ern. Im voll­be­setz­ten Saal wur­de er schon von Pfar­rer Fried­mann erwar­tet, der sei­nen Ex-Mini­stran­ten aus der Zeit in Pinz­berg herz­lich begrüß­te. Glau­ber ging auf die bren­nen­den The­men wie rote Zonen, Nitr­at­mess­stel­len Gewäs­ser­rand­strei­fen und geplan­te Dün­ger­ver­ord­nung ein. Erste Schrit­te sind wei­te­re Mess­stel­len und die Bereit­stel­lung der Mit­tel, um die Gebie­te bes­ser dif­fe­ren­zie­ren zu kön­nen.

Die Abschluss­ver­an­stal­tung von Thor­sten Glau­ber war die Wahl­auf­takt­ver­an­stal­tung der FREI­EN WÄH­LER-ÜWG Bam­berg Land. Und das wur­de zele­briert. Die Ver­an­stal­tung wur­de durch die Kreis­tags­kan­di­da­tin Vere­na Scheer und ihrem Bru­der Domi­nik mit einem Musik­stück eröff­net. Thi­lo Wag­ner, Bür­ger­mei­ster von Ste­gau­rach, und Georg Kest­ler, Vor­sit­zen­der der FREI­EN WÄH­LER-ÜWG Bam­berg Land begrüß­ten die Gäste und führ­ten durchs Pro­gramm, das mit per­sön­li­cher Vor­stel­lung der Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten begann. Bru­no Kell­ner Land­rats­kan­di­dat und Bür­ger­mei­ster von Rat­tels­dorf gab einen Ein­blick in sei­ne Beweg­grün­de erneut für das Amt des Land­rats zu kan­di­die­ren. Mit der Ziel­vor­ga­be „Stich­wahl zum Land­rat“ prä­sen­tier­te er sou­ve­rän die Zie­le der FREI­EN WÄH­LER auf Land­kreis­ebe­ne.

Als dann der Haupt­ak­teur Staats­mi­ni­ster Thor­sten Glau­ber die Büh­ne betrat, gab es tosen­den Applaus. Er berich­te­te von sei­ner Arbeit aus dem Mini­ste­ri­um und über aktu­el­le poli­ti­sche The­men. Bei einem kur­zen Schwenk in die Bil­dungs­po­li­tik bemerk­te er, dass der aku­te Leh­rer­man­gel durch eine fal­sche Berech­nung aus den Vor­jah­ren stammt. Auf die Fra­ge zur Nitrat­be­la­stung im Trink­was­ser und die Maß­nah­men für die Land­wirt­schaft erläu­ter­te Glau­ber, dass hier noch viel Vor­ar­beit gelei­stet wer­den muss. Die Land­wirt­schafts­äm­ter müs­sen in die Pflicht genom­men wer­den um Wer­te und Mes­sun­gen der Boden­pro­ben offen zu legen. „Nur wenn wir wis­sen was oben pas­siert, kön­nen wir gezielt han­deln“ anson­sten sieht der Mini­ster hier nur eine „Black Box“ in der der schwar­ze Peter hin und her­ge­scho­ben wird.

Ein ganz beson­de­res High­light war die Ehrung zwei­er Grün­dungs­mit­glie­der der FREI­EN WÄH­LER-Frei­en Liste in Ste­gau­rach: Mat­thä­us Metz­ner und Georg Steu­er. Die Urkun­de wur­de von Thor­sten Glau­ber und dem 1. Bür­ger­mei­ster Thi­lo Wag­ner über­reicht.

Der „Mara­thon-Mini­ster“ wur­de mit einem Lebens­mit­tel­korb ver­ab­schie­det. „Damit ihm die Kraft für sein her­aus­for­dern­des Amt nicht aus­ge­he“, so der Wunsch vom Kreis­vor­sit­zen­den Georg Kest­ler am Ende der Ver­an­stal­tung.