Bam­ber­ger Spie­le­her­stel­ler upjers ver­öf­fent­licht “Hor­se Farm” für Nin­ten­do Switch

Die Rei­ter­hof-Simu­la­ti­on ist ab sofort im Nin­ten­do eShop erhält­lich

Das Glück die­ser Erde fin­det sich jetzt nicht nur auf dem Rücken der Pfer­de, son­dern auch auf der Switch. Hor­se Farm ist ab sofort für die Nin­ten­do-Kon­so­le erhält­lich.

In dem Simu­la­ti­ons­spiel über­neh­men die Spie­ler die Lei­tung eines Rei­ter­hofs und küm­mern sich um die Wün­sche der Gäste und der Pfer­de. Die Besu­cher haben ihre eige­nen Bedürf­nis­se, möch­ten eine kom­for­ta­ble Unter­kunft und auf sie zuge­schnit­te­ne Frei­zeit­mög­lich­kei­ten. Auch für das leib­li­che Wohl ist man zustän­dig.

Natür­lich dür­fen auf einem Rei­ter­hof die Huf­tie­re nicht zu kurz kom­men. Die Spie­ler füt­tern und pfle­gen die Vier­bei­ner und schicken sie regel­mä­ßig zu Tur­nie­ren. Zuvor heißt es auf den Übungs­plät­zen aber: Trai­ning, Trai­ning Trai­ning! Geht es den Pfer­den mal nicht gut, ist sofort der Tier­arzt zur Stel­le.

In Hor­se Farm las­sen sich zudem neue Tie­re züch­ten. Dabei wer­den die ver­schie­de­nen Eigen­schaf­ten und Fähig­kei­ten der Pfer­de kom­bi­niert und wei­ter­ver­erbt. Bald gra­sen rein­ras­si­ge Anda­lu­si­er, Han­no­ve­ra­ner oder bun­te Kreu­zun­gen aus ver­schie­de­nen Ras­sen auf der Farm und ver­zau­bern die Gäste.

Das Spiel begei­stert durch viel­fäl­ti­ge Indi­vi­dua­li­sie­rungs­mög­lich­kei­ten. Die Gebäu­de las­sen sich nach den eige­nen Vor­stel­lun­gen gestal­ten und aus­bau­en. Durch die­se Upgrades kommt mehr Geld in die Kas­se, das in den Aus­bau des Rei­ter­hofs inve­stiert wird.

Hor­se Farm bie­tet stun­den­lan­gen, ent­spann­ten Spiel­spaß für Fans von Casu­al-Simu­la­tio­nen und Pfer­de-Lieb­ha­ber. Der Titel von Publisher upjers und Ent­wick­ler Inde­pen­dent Arts Soft­ware ist ab sofort als Down­load im eShop für Nin­ten­do Switch erhält­lich.