Spen­de an den Ver­ein „Hil­fe für das behin­der­te Kind e. V.“ Peg­nitz

Erwin Holzbeierlein, Horst Hager. Foto: privat

Erwin Holzbei­er­lein, Horst Hager. Foto: pri­vat

Der Ver­ein „Hil­fe für das behin­der­te Kind e. V.“ Peg­nitz hat eine Spen­de in Höhe von 700 Euro für sein Pri­va­tes Son­der­päd­ago­gi­sches För­der­zen­trum in Wei­den­berg – Karl-Geb­hardt-Schu­le – erhal­ten. Mit dem Geld sol­len Lehr- und Unter­richts­mit­tel, die auf­grund feh­len­der staat­li­cher För­de­rung nicht ange­schafft wer­den kön­nen, finan­ziert wer­den.

Anläss­lich sei­nes 80. Geburts­ta­ges ver­zich­te­te Erwin Holzbei­er­lein teil­wei­se auf Geschen­ke und konn­te durch das Auf­stel­len einer Spen­den­box einen Betrag in Höhe von 700 Euro sam­meln. Das gesam­te Geld wur­de von Erwin Holzbei­er­lein an den Geschäfts­füh­rer des Ver­eins „Hil­fe für das behin­der­te Kind e. V.“ Peg­nitz, Horst Hager, über­reicht. Die Spen­de soll ins­be­son­de­re der Karl-Geb­hardt-Schu­le in Wei­den­berg zugu­te­kom­men. Erwin Holzbei­er­lein bedank­te sich bei allen Gästen, die die­se Spen­de mög­lich gemacht haben, recht herz­lich.