Sonn­tags­ge­dan­ken: Gedan­ken zum Öku­me­ni­schen Bibel­sonn­tag

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Pfar­rer Dr. Chri­sti­an Fuchs

Bei vie­len steht sie im Regal, aber wer liest sie? Muss man das alles “glau­ben”, was da drin steht? Die Bibel ist und bleibt die gemein­sa­me Grund­la­ge aller christ­li­chen Kon­fes­sio­nen. Sie erzählt uns in anschau­li­chen, erschüt­tern­den, trost­rei­chen Geschich­ten den Weg Got­tes mit den Men­schen, erzählt, was Gott mit uns vor­hat, wo das Gan­ze noch hin­aus soll. Als Christ ver­traue ich auf das Evan­ge­li­um und eben das meint das abge­grif­fe­ne, oft nega­tiv gebrauch­te Wort “glau­ben”: Gott ist der Herr, begeg­net uns in Jesus Chri­stus, der unse­re Schuld gesühnt, unser Schick­sal geteilt, durch sei­ne Auf­er­ste­hung unse­ren Tod über­wun­den hat, der wie­der­keh­ren wird, um alle zum ewi­gen Heil zu führen,die auf ihn ver­trau­ten. Dar­auf dür­fen wir unser Leben jeden Tag neu bau­en, und die­se Bot­schaft will uns schon heu­te froh machen. Stö­ren wir uns nicht an Klei­nig­kei­ten, die uns selt­sam vor­kom­men. Die Ver­fas­ser der Bibel leb­ten vor zwei­tau­send Jah­ren und mehr. Es wäre unfair, sie nach unse­rem Wis­sens­stand, nach unse­ren Moral­vor­stel­lun­gen abzu­kan­zeln. Wir Luthe­ra­ner legen nicht jedes Bibel­wort auf die Gold­waa­ge. In unse­rer Kir­che wird hef­tig dis­ku­tiert und die gewähl­ten Gre­mi­en for­mu­lie­ren aus­ge­wo­ge­ne Ori­en­tie­rungs­hil­fen zum christ­li­chen Glau­ben, zum christ­li­chen Leben im All­tag.

Wei­te­re Sonn­tags­ge­dan­ken

Pfar­rer Dr. Chri­sti­an Fuchs, www​.neu​stadt​-aisch​-evan​ge​lisch​.de

Infos zu Chri­sti­an Karl Fuchs:

  • geb. 04.01.66 in Neustadt/​Aisch
  • Stu­di­um der evang. Theo­lo­gie 1985 – 1990 in Neu­en­det­tels­au
  • Vika­ri­at in Schorn­weiss­ach-Vesten­bergs­greuth 1993 – 1996
  • Pro­mo­ti­on zum Dr. theol. 1995
  • Ordi­na­ti­on zum ev. Pfar­rer 1996
  • Dienst in Nürnberg/​St. Johan­nis 1996 – 1999
  • seit­her in Neustadt/​Aisch
  • blind