Kir­cheh­ren­bach: Micha­el Pir­mer auch wei­ter­hin Vor­stand des Brauch­tums- und Gesel­lig­keits­ver­eins Ehrabo­cher Ker­was­bur­schen

Ehrun­gen lang­jäh­ri­ger Mit­glie­der / Foto: Pri­vat

Am 24.01. begrüß­te Vor­stand Micha­el Pir­mer mehr als 50 Mit­glie­der zur Jah­res­haupt­ver­samm­lung des Brauch­tums- und Gesel­lig­keits­ver­eins Ehrabo­cha Ker­was­bur­schen im Gast­haus Spon­sel in Kir­cheh­ren­bach.
Pir­mer blick­te auf ein wei­te­res erfolg­rei­ches Ver­eins­jahr zurück. Der Ver­ein über­schritt in 2019 die Gren­ze von 200 Mit­glie­dern, steht finan­zi­ell sehr soli­de da und orga­ni­sier­te das neue Ver­an­stal­tungs­for­mat „Fest der Ver­ei­ne“, eine gemein­sa­me Ver­an­stal­tung der Kir­cheh­ren­ba­cher Ver­ei­ne, die in 2020 eine Fort­set­zung fin­den wird.

Die teil­neh­men­den Ver­ei­ne spen­de­ten 500 € des 2019 erziel­ten Gewinns für wohl­tä­ti­ge Zwecke im Ort.
Auch die Spar­ten Ker­wa und Fasching hat­ten Posi­ti­ves zu berich­ten. Die Ker­was­bur­schen hat­ten unter dem Spar­ten­lei­ter­ge­spann Timo Bail und Timo Geb­hardt einen rekord­ver­däch­ti­gen Zuwachs von 11 neu­en Akti­ven zu ver­zeich­nen. Und der sehr gut besuch­te Faschings­um­zug war ein High­light des Jah­res 2019. Die Über­ga­be an die neu­en Spar­ten­lei­ter Eric Dus­zyn­ski und Chri­sti­an Städt­ler hat­te eben­falls rei­bungs­los funk­tio­niert.
Vor den Neu­wah­len kün­dig­te Vor­stand Pir­mer an, dass er sich dies­mal ein letz­tes Mal zur Wahl als 1. Vor­sit­zen­der stel­len wird. Demen­spre­chend wur­de er von den Mit­glie­dern ein­stim­mig zum 1. Vor­sit­zen­den wie­der­ge­wählt. Auch Andy Schnit­z­er­lein wur­de in sei­nem Amt als 2. Vor­sit­zen­der bestä­tigt. Timo Geb­hardt, bis dato Schrift­füh­rer des Ver­eins, rück­te als 3. Vor­sit­zen­der in den Vor­stand nach und wird als desi­gnier­ter Nach­fol­ger des lang­jäh­ri­gen Vor­stands Pir­mer in den kom­men­den bei­den Jah­ren ein­ge­ar­bei­tet. Sein Amt als Schrift­füh­rer über­nimmt Jan­nik Hüb­sch­mann. Lena Geb­hardt wur­de als Kas­sier wie­der­ge­wählt.

Eine span­nen­de Abstim­mung gab es bei den drei Bei­sit­zern, da es dies­mal eine gro­ße Zahl zur Wahl ste­hen­der Kan­di­da­ten gab. Bür­ger­mei­ste­rin Anja Geb­hardt zeig­te sich in ihrem Gruß­wort an die Ver­eins­mit­glie­der von die­sem in der heu­ti­gen Zeit nicht selbst­ver­ständ­li­chen Enga­ge­ment der Mit­glie­der tief beein­druckt. Letz­ten Endes setz­ten sich Rafa­el Har­rer, Tobi­as Rop­pelt und Celi­na Hüb­sch­mann bei der Abstim­mung durch und kom­plet­tier­ten die Vor­stand­schaft. Als Kas­sen­prü­fer wur­den Uwe Keil­holz und Chri­sti­an Gold­berg wie­der­ge­wählt.
Nach den Neu­wah­len gab Pir­mer einen Über­blick über die Ver­eins­ter­mi­ne 2020 und ehr­te gemein­sam mit Andy Schnit­z­er­lein die sechs anwe­sen­den Jubi­la­re für 10 Jah­re Ver­eins­mit­glied­schaft, ehe er die Sit­zung für been­det erklär­te.