Staats­me­dail­le für schei­den­den Bam­ber­ger ALE-Amts­lei­ter Anton Hepp­le

Mit der Staats­me­dail­le in Sil­ber hat Staats­mi­ni­ste­rin Michae­la Kani­ber den Lei­ter des Amts für Länd­li­che Ent­wick­lung Ober­fran­ken, Lei­ten­den Bau­di­rek­tor Anton Hepp­le, aus­ge­zeich­net. Die Mini­ste­rin wür­dig­te damit die her­aus­ge­ho­be­nen Ver­dien­ste des 65-jäh­ri­gen schei­den­den Behör­den­lei­ters in sei­ner über 40-jäh­ri­gen Dienst­zeit für den länd­li­chen Raum. Mini­ste­ri­al­di­ri­gent Maxi­mi­li­an Gei­er­hos über­reich­te die Aus­zeich­nung in Ver­tre­tung der Mini­ste­rin beim Fest­akt zur Ver­ab­schie­dung Hepp­les in Bam­berg. „Mit gro­ßem per­sön­li­chem Enga­ge­ment und viel Herz­blut haben Sie sich für die Belan­ge des länd­li­chen Raums in Bay­ern und vor allem in Ober­fran­ken ein­ge­setzt“, sag­te Gei­er­hos in sei­ner Lau­da­tio. Die Nach­fol­ge Anton Hepp­les als Amts­lei­ter tritt der 57-jäh­ri­ge Lei­ten­de Bau­di­rek­tor Lothar Wink­ler am 26. Janu­ar an.

Der in Ulm gebo­re­ne Anton Hepp­le begann sei­ne beruf­li­che Lauf­bahn nach dem Stu­di­um des Ver­mes­sungs­we­sens an der TU Mün­chen und dem Refe­ren­da­ri­at 1982 an der dama­li­gen Flur­be­rei­ni­gungs­di­rek­ti­on Bam­berg. Als Refe­rent, Refe­rats­lei­ter und Abtei­lungs­lei­ter Land- und Dorf­ent­wick­lung setz­te sich Hepp­le inten­siv für die Belan­ge der Gemein­den, Land­wir­te und Bür­ger in Ober­fran­ken ein. Zwi­schen­zeit­lich ver­ant­wor­te­te er dort die Öffent­lich­keits­ar­beit und war zwei­mal am Mini­ste­ri­um tätig. Seit April 2008 lei­te­te Hepp­le das Amt für Länd­li­che Ent­wick­lung Ober­fran­ken.

Der in Hall­stadt (Lkr. Bam­berg) leben­de Lothar Wink­ler betreu­te nach dem Stu­di­um des Ver­mes­sungs­we­sens an der TU Mün­chen und dem Refe­ren­da­ri­at ab 1991 Pro­jek­te der Land- und Dorf­ent­wick­lung an der dama­li­gen Flur­be­rei­ni­gungs­di­rek­ti­on Bam­berg. In den Jah­ren 1998 und 1999 arbei­te­te Wink­ler am Staats­mi­ni­ste­ri­um und von 2000 bis 2002 an der Staats­kanz­lei. Zurück in Bam­berg war er in der Finan­zie­rung und der Öffent­lich­keits­ar­beit tätig. Anschlie­ßend lei­te­te er den Ver­band für Länd­li­che Ent­wick­lung Ober­fran­ken und ab 2005 die Abtei­lung Land- und Dorf­ent­wick­lung. Seit 2012 war Wink­ler am Amt für Länd­li­che Ent­wick­lung Ober­fran­ken zudem Stell­ver­tre­ter des Amts­lei­ters.