Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 23.01.2020

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Baustellenabsicherung angefahren und geflüchtet

Ebermannstadt. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte Mittwochfrüh, zwischen 07 Uhr und 08.10 Uhr, eine Baustellenabsicherung an der Staatsstraße zwischen Ebermannstadt und Kanndorf. Obwohl der Verursacher einen Schaden in Höhe von etwa 100 Euro angerichtet hatte, entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Wer hat etwas gesehen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Ladendiebin flüchtet

Ebermannstadt. Mittwochmittag kam es in einem Bekleidungsgeschäft in der Forchheimer Straße zu einem Diebstahl von Waren im Wert von etwa 40 Euro. Die bislang Unbekannte, etwa 55 Jahre alte Täterin, bekleidet mit einer grau-karierten Jacke und einer grauen Mütze, wurde von der Verkäuferin angesprochen und flüchtete anschließend mit zwei Einkaufstaschen in Richtung Breitenbach-Apotheke aus dem Laden. Wer hat die Frau gesehen, oder kann Hinweise zur Identität geben? Zeugenmeldungen bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Alkoholisierter Mann wehrt sich – Ein Beamter und eine Beamtin verletzt

Gräfenberg. Am Mittwochnachmittag wurde der PI Ebermannstadt ein 29-jähriger Mann mitgeteilt, der unter Alkoholeinfluss in einem Supermarkt und anschließend in einer Bäckerei am Marktplatz Kunden und Mitarbeiter anpöbelte. Nachdem ihm von den eingesetzten Beamten ein Platzverweis erteilt wurde, kam er dieser Aufforderung jedoch nicht nach, sondern setzte sich an einen Tisch in der Bäckerei. Durch geschickte Gesprächsführung gelang es den Beamten, die renitente Person außerhalb der Reichweite von Kunden und Mitarbeiter zu bringen. Nachdem er erneut einem angedrohten Platzverweis nicht Folge leistete und sich widersetzte, wendeten die Beamten körperliche Gewalt an und fesselten ihn. Hierbei wurden die beiden eingesetzten Beamten leicht verletzt. Im Anschluss wurde der uneinsichtige Mann in der Haftzelle der PI Ebermannstadt untergebracht und ausgenüchtert. Er hatte über 1,6 Promille intus. Gegen ihn wurden mehrere Ermittlungsverfahren unter anderem auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

In diesem Zusammenhang möchte sich ein Kunde einer Metzgerei mit der Polizei in Verbindung setzen. Dieser betrat im Vorfeld so gegen 16 Uhr den Laden und wurde unvermittelt von dem Querulanten handgreiflich angegangen, so dass dieser unverzüglich das Geschäft wieder verließ.

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstähle

Forchheim OT Buckenhofen. Am Hinteranger wurde in der Zeit vom 01.01. bis zum 22.01.20 an einem dort abgestellten Wohnwagen der Gasflaschenbehälter aufgebrochen und zwei Gasflaschen entwendet. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen machen konnte, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Geldbörsendiebstahl

BAMBERG. In einem Drogeriemarkt in der Dr.-Robert-Pfleger-Straße wurde am vergangenen Freitagnachmittag, 17.01.2020, gegen 14.50 Uhr eine Geldbörse im Kassenbereich gestohlen. Neben einem dreistelligen Bargeldbetrag wurden der Frau noch Ausweispapiere, eine Scheckkarte sowie eine Krankenversicherungskarte im Gesamtwert von etwa 300 Euro gestohlen.

Schülerinnen beim Ladendiebstahl ertappt

BAMBERG. Zwei zehnjährige Schülerinnen wurden am Mittwochnachmittag in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt beim Diebstahl von Modeschmuck für knapp 30 Euro ertappt. Während der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass die beiden Mädchen bereits vorher in zwei anderen Geschäften gestohlen hatten. Hier wurden neben Süßigkeiten noch Wolle, Stifte sowie Spielwaren in einem dreistelligen Wert gestohlen.

Unbekannter zerkratzt Audi A4

BAMBERG. In der Unteren Sandstraße hat zwischen Dienstagabend, 21.00 Uhr, und Mittwochfrüh, 03.00 Uhr, ein Unbekannter einen schwarzen Audi A4 großflächig zerkratzt. Dadurch entstand dem Fahrzeughalter Sachschaden von etwa 2000 Euro. Die Polizei sucht unter Tel.: 0951/912-210 Zeugen, die Angaben zum Täter machen können.

Unfallfluchten

BAMBERG. Sachschaden von etwa 2500 Euro richtete ein Unbekannter an einem schwarzen Audi A4 an, der am Mittwoch zwischen 08.00 Uhr und 15.25 Uhr in der Böttgerstraße angefahren wurde. Der Pkw wurde am Fahrzeugheck eingedrückt.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. An der Einmündung An der Breitenau / Rodezstraße ereignete sich am Mittwochnachmittag ein Verkehrsunfall, weil ein Ford-Fahrer in den Kreuzungsbereich einfuhr und hierbei einen vorfahrtsberechtigten VW-Touran übersehen hatte. Bei dem Unfall ging Blech für etwa 30.000 Euro kaputt; verletzt wurde niemand.

BAMBERG. Mittwochfrüh gegen 09.00 Uhr stürzte am Domplatz eine 44-jährige Pedelec-Fahrerin, weil sich ein Draht von einem Bauzaun gelöst hatte und auf die Fahrbahn gefallen war, worüber die Frau fuhr. Die Radfahrerin wurde mit einer schweren Knieverletzung zu einem Arzt gebracht.

Tourist hatte zu viel Alkohol getrunken

BAMBERG. Donnerstagfrüh kurz nach 00.30 Uhr wurde in der Augustenstraße ein 42-jähriger Fahrer eines Kleintransporters kontrolliert. Hierbei rochen die Beamten Alkohol, was ein Vortest bestätigte. Hierbei brachte es der Autofahrer auf 0,68 Promille, weshalb ihm die Weiterfahrt untersagt wurde. Außerdem musste der 42-Jährige Autofahrer, der keinen Wohnsitz in Deutschland hat, eine Sicherheitsleistung in Höhe von knapp 530 Euro bezahlen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Glasscheibe an Eingangstüre eingeschlagen

BAUNACH. Schaden von ca. 100 Euro richteten Unbekannte an der Eingangstüre eines Anwesens am Marktplatz an. Zwischen Samstagmittag und Montagnachmittag wurde die vordere Scheibe der Doppelverglasung eingeschlagen.

Wer hat verdächtige Personen beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Unbekannter verkratzt BMW

HALLSTADT. Eine böse Überraschung erlebte ein Fahrzeugbesitzer, als er am Montag mit seinem am Borstig abgestellten Pkw wegfahren wollte. Zwischen 11.15 und 14 Uhr verkratzte ein Unbekannter den grauen BMW auf der linken Fahrzeugseite, so dass ein Schaden von mindestens 3.500 Euro entstand.

Holz aus Feldscheune entwendet und Wände besprüht

HIRSCHAID. Aus einer nach 2 Seiten hin offenen Scheune entwendeten Unbekannte dort gelagerte 4 – 5 Meter lange Fichtenholzbretter im Wert von ca. 350 Euro. Zudem wurde festgestellt, dass zwei Wände mit schwarzer Farbe besprüht wurden. Der Diebstahl und die Sachbeschädigung ereigneten sich zwischen 1. September und 21. Januar.

Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Dieb langte während Beerdigung zu

LITZENDORF. Seine braune Ledertasche legte ein Kirchgänger während einer Beerdigung am Freitagnachmittag, zwischen 14.30 und 15.00 Uhr, in der Kirche St. Wenzeslaus ab. Diese Gelegenheit nutzte ein Dieb und ließ die Tasche mitgehen, in der sich noch eine goldene Brille sowie ein schwarz-goldenes Gebetbuch befanden.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

13 Flaschen Cola eingepackt

HIRSCHAID. 13 Flaschen Cola im Wert von etwa 21 Euro steckte eine Kundin am Dienstagmorgen im EDEKA-Markt in der Industriestraße in ihre mitgebrachten Rucksäcke und verließ den Laden. Der Diebstahl fiel aufmerksamen Mitarbeitern auf, die die Polizei verständigten. Die 35-Jährige wird zur Anzeige gebracht.

Ladendiebin beobachtet

ZAPFENDORF. Eine kleine Flasche Jägermeister steckte eine Kundin am Montagmittag im EDEKA-Markt in der Bamberger Straße ein wollte den Supermarkt ohne zu bezahlen verlassen. Sie wurde beim Diebstahl jedoch von einer aufmerksamen Mitarbeiterin beobachtet. Anschließend wurde die bereits bekannte Ladendiebin, für die Hausverbot im Markt besteht, der Polizei übergeben.

Vorfahrt missachtet

HALLSTADT. Glücklicherweise unverletzt blieben zwei Fahrzeugführer bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag ereignete. Von der A 70 nach links auf die Staatsstraße wollte ein 77-jähriger Dacia-Fahrer abbiegen und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten Pkw, VW Passat, eines 36-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem ein Schaden von insgesamt ca. 6.000 Euro entstand.

Wer hat die Unfallflucht beobachtet?

SCHEDERNDORF. Zeugen einer Unfallflucht, die sich bereits am Freitag, 15. November, gegen 19.30 Uhr, ereignete, sucht die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß gegen den Grundstückszaun eines Anwesens und fuhr anschließend davon, ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 1.000 Euro zu kümmern. An der Unfallstelle konnten Fahrzeugteile aufgefunden werden, die darauf hindeuten, dass es sich beim flüchtigen Pkw um einen grauen Audi Avant handeln dürfte.

Geparkten Pkw angefahren

MEMMELSDORF. Beim Wenden auf dem Parkplatz einer Arztpraxis in der Hauptstraße stieß am Dienstag, 10 Uhr, der Fahrer eines grauen Pkw Mercedes gegen die Front eines Hyundai. Obwohl durch den Anstoß ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand, entfernte sich der Unfallverursacher, ohne die Polizei zu verständigen und seine Personalien zu hinterlassen. Die Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden aufgenommen.

Unter Alkoholeinfluss Auto angefahren

SCHLÜSSELFELD. Von ihrem Fenster aus konnte eine Fahrzeugbesitzerin beobachten, wie am Mittwoch, kurz vor 1 Uhr, ein Autofahrer rückwärts gegen ihren geparkten Pkw stieß und anschließend das Weite suchte. Die verständigte Polizeistreife konnte den Unfallverursacher, der einen Schaden von mindestens 5.000 Euro angerichtet hatte, an seiner Wohnanschrift antreffen. Da der Mann erheblich unter Alkoholeinfluss stand (Alcotest-Ergebnis: 2,22 Promille) und die Unfallflucht bestritt, wurde eine Blutentnahme veranlasst. Zudem stellte sich heraus, dass der 32-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Er wird sich nun wegen verschiedener Delikte verantworten müssen.

Berauscht am Steuer

MEMMELSDORF. In eine allgemeine Verkehrskontrolle geriet am Mittwochabend, kurz vor 23 Uhr, ein Mercedes Sprinter-Fahrer. Bei der Überprüfung stellten die eingesetzten Polizeibeamten beim 21-Jährigen drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Daraufhin wurde die Weiterfahrt sofort unterbunden und eine Blutentnahme im Klinikum veranlasst. Der Fahrzeugführer wird nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie einer Verkehrsordnungswidrigkeit angezeigt.

Radfahrerin fuhr Schlangenlinien

ALTENDORF. Einem Autofahrer fiel am Dienstag, kurz vor Mitternacht, eine in Schlangenlinien fahrende Radlerin in der Bamberger Straße/Jurastraße auf. Die 39-Jährige stürzte aufgrund ihrer Alkoholisierung noch vom Fahrrad und schob anschließend unverletzt weiter. Von der Polizeistreife konnte die Frau an einem Anwesen deutlich alkoholisiert angetroffen werden. Da sie einen Alcotest verweigerte wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Warnmeldung der Polizei

Unter falschem Vorwand werden zur Zeit bei Telefonaten die Adressen von Bürgerinnen und Bürgern abgefragt und schließlich Rechnungen in Höhe von mind. 90,– EUR für „Erotikdienstleistungen“ zugestellt. Auch versuchen die Betrüger über sog. Partnerannoncen in Printmedien an Adressen zu kommen, um dann Rechnungen zu versenden.

Auffällig sind bei den Rechnungen tschechische Firmenadressen sowie tschechische Kontoverbindungen.

Zahlen sie solche Rechnungen nicht, sondern zeigen dies bei der Polizei an.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang grundsätzlich davor, am Telefon nie persönliche Daten wie Adresse oder Geburtsdatum weiterzugeben.