Lade­ver­bund+ setzt Wachs­tum fort – Schwer­punkt im frän­ki­schen Raum

Erfolg­rei­ches Jahr 2019: Mehr Sta­tio­nen, mehr Nutzer

Die Elek­tro­mo­bi­li­tät ist in Deutsch­land auf dem Vor­marsch: 2019 wur­den über 63.000 rei­ne Elek­tro­au­tos neu zuge­las­sen. Das ent­spricht einem Anstieg von etwa 75 Pro­zent gegen­über dem Vor­jahr. Gleich­zei­tig wuchs die öffent­li­che Ladein­fra­struk­tur deutsch­land­weit um rund 50 Prozent.

Die­ses star­ke Wachs­tum über­traf der Lade­ver­bund+ sogar noch: Sei­ne Mit­glie­der bau­ten ihre Ladein­fra­struk­tur im Jahr 2019 von 280 auf 520 Lade­säu­len aus – ein Wachs­tum von über 85 Pro­zent. Unter den Mit­glie­dern in unse­rer Regi­on sind u.a. die Stadt­wer­ke Forch­heim, Eber­mann­stadt und Bay­reuth sowie die Gemein­de Heroldsbach.

Mehr Lade­vor­gän­ge, hohe Zuverlässigkeit

Ange­trie­ben durch den star­ken Aus­bau stei­ger­te der Lade­ver­bund+ auch die Nut­zungs­zah­len an sei­nen Lade­säu­len sehr deut­lich: 43.000 Lade­vor­gän­gen 2018 stan­den 99.000 Lade­vor­gän­ge im ver­gan­ge­nen Jahr gegen­über. Ins­ge­samt wur­de dabei Öko­strom für rund sechs Mil­lio­nen emis­si­ons­freie Kilo­me­ter abgegeben.

E‑Mobilisten pro­fi­tier­ten von der hoch­wer­ti­gen und robu­sten Tech­nik der ein­ge­setz­ten Lade­säu­len. Stö­run­gen blie­ben die Aus­nah­me und konn­ten in aller Regel zügig beho­ben wer­den. Auf das gesam­te Jahr gerech­net lag die Ver­füg­bar­keit der Lade­säu­len bei knapp 99 Prozent.

Über den Ladeverbund+

Der Lade­ver­bund+ ist eine Koope­ra­ti­on von der­zeit rund 60 Stadt- und Gemein­de­wer­ken in Bay­ern, Baden-Würt­tem­berg, Hes­sen und Rhein­land-Pfalz. Sei­ne Mit­glie­der wol­len die Elek­tro­mo­bi­li­tät för­dern und haben sich zum Ziel gesetzt, eine mög­lichst ein­heit­li­che und flä­chen­decken­de Ladein­fra­struk­tur für Elek­tro­au­tos aufzubauen.

Der Schwer­punkt des Aus­baus liegt bis­lang auf dem frän­ki­schen Raum. Lade­säu­len des Lade­ver­bund+ fin­den E‑Mobilisten mitt­ler­wei­le aber auch in Deg­gen­dorf (Nie­der­bay­ern), im Main-Tau­ber-Kreis (Baden-Würt­tem­berg) oder Bad Hers­feld (Hes­sen).

Ein­heit­li­che Tech­nik und gün­sti­ge Konditionen

Alle Lade­sta­tio­nen im Lade­ver­bund+ wer­den mit Öko­strom betrie­ben und sind mit einem ein­heit­li­chen Zugangs­sy­stem aus­ge­stat­tet. Der Zugang erfolgt unter ande­rem über das Mobiltelefon.

Für E‑Mobilisten, die Strom­kun­den bei einem im Lade­ver­bund+ orga­ni­sier­ten Stadt­werk sind, gibt es an den Lade­säu­len beson­ders gün­sti­ge Kon­di­tio­nen: Nach ein­ma­li­ger Regi­strie­rung laden sie ihr Elek­tro­au­to zu einem ermä­ßig­ten Tarif.